So22.05.
2022
21:00 - 23:00

Ambient- und Elektrosounds

Elektro Beats

mit Steen Lorenzen

Steen Lorenzen © radioeins
Steen Lorenzen © radioeins

Steen Lorenzen

Die radioeins Elektro Beats sind "mittlerweile das wichtigste Radio-Forum für elektronische Musik in ganz Deutschland".
(Tagesspiegel)

Mit den 1986 gestarteten Vorgänger-Sendungen "electronics" und "Himmel & Erde" sind die Elektro Beats die profilierteste und dienstälteste Elektronik-Sendung im deutschsprachigen Raum. Jeden Sonntag präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Elektronik -Sounds, gut gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps und Studiogästen.
 
Seit Start der Elektro Beats 1997 fanden Interviews mit allen wichtigen Protagonisten elektronischer Musik wie Underworld, Paul Kalkbrenner, Moderat, Kraftwerk, Modeselektor, Moby, Hell, Irmin Schmidt (Can), Apparat, Kruder & Dorfmeister, Cluster, Dapayk & Padberg, Yello, Monolake, Tangerine Dream, schneider tm, Recoil, Boys Noize, Robag Wruhme, Westbam, Mouse On Mars, Ryuichi Sakamoto, NEU!, Jarre, Tosca, Hell, DAF, Schiller, to rococo rot, Klaus Schulze, Karl Bartos, Ellen Allien, Manuel Göttsching, Fritz Kalkbrenner uvm. statt.
 
[Whg. in der Nacht vom Montag zum Dienstag, 3.00 bis 5.00 Uhr]

21:00

Elektro Beats

Quinquis und Weval

im Interview

Quinquis (Émilie Tiersen)
Richard Dumas

Émilie Tiersen hat sich umbenannt. Bislang machte sie unter dem Namen Tiny Feet Musik. Düster-melancholische Songs, zu den sie auf bretonisch sang. Sie ist verheiratet mit Yann Tiersen, für ihren musikalischen Neustart hat sie sich allerdings nicht nur auf ihren Mädchennamen, sondern auch auf ihre bretonische Herkunft besonnen. Émilie nennt sich nun Quinquis und singt auf ihrem Album „Seim“ Kurzgeschichten, die von großer Sehnsucht und nicht weniger großem Scheitern handeln. Aber auch von der Hartnäckigkeit der Menschen, die an ihrem Glück festhalten. An ihrer Seite hat Garreth Jones, der schon Depeche Mode, Einstürzende Neubauten, Wire oder Erasure produziert hat, für ein wenig Licht gesorgt.
 
In der zweiten Elektrobeats-Stunde geht dann die Sonne auf. Und auch wieder unter! Harm Coolen and Merijn Scholte Albers sind zusammen Weval und basteln an ihren Synthies und Keybaords an einem frischen Comeback der 90er Jahre. Ihre zwei aktuellen EPs, die auf dem Ninja Tune Sublabel Technicolour erschienen sind, unterscheiden sich markant. „Changed for the Better“ lockt unmittelbar auf den Dancefloor, „Time Goes“ erinnert stark an die Trip Hop Sounds der Naughties.
 
Steen Lorenzen hat Weval von Bildschirm zu Bildschirm und Émilie Tiersen im studioeins getroffen.

Jetzt nachhören

Elektro Beats am 03.07.2022

Elektro Beats

Kerstin Warnov / radioeins

Jetzt nachhören

Elektro Beats am 26.06.2022

Elektro Beats

Kerstin Warnov / radioeins

Jetzt nachhören

Elektro Beats am 19.06.2022

Elektro Beats

Kerstin Warnov / radioeins

Jetzt nachhören

Elektro Beats am 06.03.2022

Elektro Beats

Kerstin Warnov / radioeins

Mitreden

Zum Mitreden bitte einloggen