Fr28.01.
2022
10:00 - 13:00

Die Weber

mit Katja Weber

Wenn Eltern älter werden: Zwischen Selbstbestimmung und Abhängigkeit

Katja Weber © rbb/Jenny Sieboldt

Es ist ein Prozess der mit fortschreitendem Alter schleichend einher geht. Und fast jedes Kind muss sich irgendwann damit auseinandersetzen: Die eigenen Eltern werden alt. Sie brauchen Hilfe zum Bewältigen der Haushaltsführung, für Einkäufe oder auch einfach nur Gesprächspartner, da sie oft allein sind. Es findet ein Tausch der Rollen innerhalb der Familie statt, der für beide Seiten eine Herausforderung ist. Da geht es nicht nur um Fürsorge im Alter. Es geht um Selbstbestimmung und Bevormundung, um Pflichtgefühl und um das schlechte Gewissen, ums Kümmern und um physische und emotionale Überforderung, es geht um Geschwisterrivalitäten und späte Anerkennung und es geht auch ums Finanzielle.
 
Ein spannungsgeladenes Thema, über das sich sowohl Kinder als auch Eltern frühzeitig Gedanken machen sollten. Aber: Man möchte sich nicht gern damit beschäftigen und schiebt es auf die lange Bank, bis die Realität dann Tatsachen schafft. Ein Blick in die Ratgeber-Ecke von Buchhandlungen zeigt, dass da aber offensichtlich Bedarf ist: „Die Eltern begleiten im Alter“, „Elternkümmerer“, „Wenn alte Eltern Hilfe brauchen“, „Mutti baut ab“, „Wenn die Eltern plötzlich alt sind“ findet man dort.
 
Also machen wir doch den ersten Schritt und reden drüber. „Wenn Eltern älter werden – zwischen Selbstbestimmung und Abhängigkeit“.
 
Die Sendung vom 28. Januar zum Nachhören:



Link zur ZDF Mediathek: