Mo28.06.
2021
10:00 - 15:00

mo-fr, 10:00 - 15:00

radioeins ab zehn

mit Sophia Wetzke

Sophia Wetzke © radioeins

Fünf Stunden Pop, Kultur und Musik – von 10 bis 15 Uhr surft radioeins mit Ihnen entspannt durch den Tag. Eine Show für alle, die Kino, Literatur, die Umwelt und das Netz lieben, für Gesundheitsfreaks und Musiknerds.

14:38

Der Junge unterm Fenster

Für Susanne

Er lernt viele Frauen kennen. Er verliert sie wieder. Er versucht sie mit einem Lied zurückzugewinnen. Anton Schutt ist: Der Junge unterm Fenster!

Der Junge unterm Fenster © Thomas Ecke
Thomas Ecke

Altmodisch, romantisch oder einfach wahnsinnig? Anton Schutt stellt sich mit seiner Gitarre unter das Fenster der Angebeteten, um diese mit einem Lied zu überzeugen.
 
Das klappt äußerst selten, ist aber auch nicht so wichtig. Entscheidend ist: der Song ist geklaut! Akkorde einfach übernommen, der Text sehr frei aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt. Erkennen Sie das Original? [mehr]

11:40

Das hat Folgen

1971: Das Jahr, in dem Musik alles veränderte

In einer turbulenten Ära war 1971 ein Jahr der musikalischen Wiedergeburt, befeuert durch den politischen und kulturellen Umbruch. Stars wurden größer, neue Talente traten ins Rampenlicht und verschoben Grenzen wie nie zuvor.

Mikrofon im radioeins Studio
radioeins

"1971" ist eine Musikdoku-Serie, die seit kurzem auf dem Streamingkanal Apple TV+ läuft. Hauptprotagonist ist nur ein einziges Jahr: 1971 – das Jahr, „in dem die Musik alles veränderte“. So zumindest behauptet es der Untertitel der Serie. Den Beweis dafür treten die Filmemacher*innen in nicht weniger als acht Teilen an.

Ob und wie es ihnen gelingt, erzählt radioeins-Kollegin Marion Brasch, die die Serie gesehen hat.

10:38

Elterntelefonate

SMS aus dem Zug

Sebastian Lehmann © Hendrik Schneller
Hendrik Schneller

Wie alle echten Berliner kommt Sebastian Lehmann eigentlich aus Süddeutschland. Deswegen muss er oft mit seinen Eltern in der badischen Provinz telefonieren. Dabei unterhalten sie sich zum ... [mehr]

Sebastian Lehmann © Hendrik Schneller
Hendrik Schneller
Download (mp3, 1 MB)