Mo25.04.
2022
15:00 - 19:00

mo-do, 15:00 - 19:00

radioeins ab drei

mit Maximilian Ulrich und Mareile Scheidemann

Max Ulrich © rbb/Thomas Ernst

Krise, Krise, Krise – und es geht uns gut. Denn mit unseren ModeratorInnen bieten wir Ihren anspruchsvollen Ohren nicht weniger als unsere Chefintellektuellen. Einzeln und fein verpackt wechseln sie sich ab und erklären Ihnen die Welt. Egal, ob Mikrokrisen oder Staatsbankrotte, kollabierende Ökosysteme oder psychosoziale Verwerfungen – radioeins begleitet Sie souverän durch alle tagesaktuellen Untiefen in den sicheren Feierabend.

18:20

Harald Martenstein

Führen Frauen wirklich besser als Männer?

Oft heißt es, Frauen seien die besseren und empathischeren Chefinnen. Aber stimmt das? Warum das Geschlecht selten Auskunft über die Führungsqualität gibt.

Podcast Harald Martenstein
radioeins

Harald Martenstein ist keine Führungskraft, ihm liegt das einfach nicht. Er lässt sich lieber führen und geht dabei den Chefs auf die Nerven. Weil er schon ziemlich lange auf verschiedenen Feldern berufstätig ist, hat er unendlich viele Chefinnen und Chefs gehabt. Waren es 50? Oder gar 70? Im Laufe der Jahrzehnte ist er eine Art Chef-Experte geworden. Es ist erstaunlich, wie viele unterschiedliche Arten von Chefs es gibt, Martenstein würde sagen, mindestens so viele wie Eissorten. So wie es Milcheis und Wassereis gibt, sind alle Cheftypen in einer weiblichen und einer männlichen Ausführung im Angebot.

17:20

Aktuell

Wetter in Berlin und Brandenburg

Wetter

Hagelschlag oder Sonnenschein: Die Meteorologen von donnerwetter.de präsentierten den radioeins-Hörern, wie das Wetter in Berlin und Brandenburg wird. [mehr]

17:10

Schöner Lesen

"Butter" von Asako Yuzuki

Die Buchhändler-Empfehlung in dieser Woche ist "Butter" von Asako Yuzuki.

Butter von Asako Yuzuki © Blumenbar
Blumenbar

Manako tötet mit Genuss, Leidenschaft und Butter. Sie ist eine Serienkillerin, hat es nur auf Männer abgesehen und sitzt für ihre Taten im Gefängnis. Doch warum mordete sie, wie sie mordete? Und was hat ihre Abneigung gegen Margarine und Feministinnen damit zu tun?

Rika, eine junge Journalistin aus Tokio will genau dies erfahren und besucht Manako im Gefängnis.

Was sie dort erfährt, weiß unser Gourmet in Sachen "gutes Buch", Kurt von Hammerstein aus der Buchhandlung "Hundt Hammer Stein". Er hat "Butter" von Asako Yuzuki gelesen. [mehr]

15:40
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

Epithymia von Die andere Seite

"Epithymia" ist kein klassisches Debütalbum, auch wenn es das erste ist, das unter dem Namen Die Andere Seite veröffentlicht wurde. Sänger und Songschreiber der Band ist Tom Schilling der zuvor musikalisch als Tom Schilling & The Jazz Kids unterwegs war.

Epithymia von Die andere Seite
Virgin

"Die Andere Seite" weckt einige Assoziationen. Eine dürfte das Sterben, der Tod sein. "Das passt gut zu einem Sehnsuchts-Album. Wenn man dieses unstillbare Gefühl in sich trägt, erlebt man vieles intensiver, aber man fühlt sich oft auch fremd und heimatlos in dieser Welt", so Tom Schilling. "Ich weiß nur, dass der Kern meiner Sehnsucht letztlich der Wunsch nach innerem Frieden ist. Nach dem Ankommen. Dem Nichts. Zu Ende gedacht also vielleicht die Sehnsucht nach dem Tod." In Musik gegossene Sehnsucht also, die des Dramas nicht entbehrt. So trifft der griechische Begriff "Epithymia" den Nagel auf den Kopf, bedeutet er doch unstillbares Verlangen, Begierde. [mehr]