Mo11.04.
2022
15:00 - 19:00

mo-do, 15:00 - 19:00

radioeins ab drei

mit Mareile Scheidemann und Maximilian Ulrich

Mareile "Meili" Scheidemann

Krise, Krise, Krise – und es geht uns gut. Denn mit unseren ModeratorInnen bieten wir Ihren anspruchsvollen Ohren nicht weniger als unsere Chefintellektuellen. Einzeln und fein verpackt wechseln sie sich ab und erklären Ihnen die Welt. Egal, ob Mikrokrisen oder Staatsbankrotte, kollabierende Ökosysteme oder psychosoziale Verwerfungen – radioeins begleitet Sie souverän durch alle tagesaktuellen Untiefen in den sicheren Feierabend.

18:20

Harald Martenstein

Über die gelockerten Corona-Regeln und den Kampf gegen die Salz-Gefahr

Die Corona-Regeln wurden gelockert, aber viele Menschen kommen aus dem Panikmodus nicht mehr heraus. Gerade platzt die Illusion, dass ein Leben ohne Gefahr möglich ist.

Podcast Harald Martenstein
radioeins

Martenstein war mit dem Kind beim Friseur, in Berlin waren die Corona-Regeln lockerer geworden. Die Friseurin hatte ein Schriftstück an ihre Tür gehängt, in Kopfhöhe, es war mit signalrot leuchtenden Klebstreifen befestigt.

"Liebe Kunden! Um auch andere Infektionskrankheiten zu vermeiden, haben wir entschieden, dass in unserem Salon weiterhin Abstand gehalten und OP- oder FFP2-Masken getragen werden müssen! Außerdem sind wir uns im Team einig geworden, weiterhin nach der 2G-Regel zu arbeiten. Wir bedienen nur Kunden, die geimpft oder genesen sind, um die Kunden zu schützen, die uns die letzten Monate unterstützt haben." Das Wort "Infektionskrankheiten" war unterstrichen und rot. Ein Freund sagte dazu: "Tripper vom Friseur, wer kennt das nicht?"...

17:20

Aktuell

Wetter in Berlin und Brandenburg

Wetter

Hagelschlag oder Sonnenschein: Die Meteorologen von donnerwetter.de präsentierten den radioeins-Hörern, wie das Wetter in Berlin und Brandenburg wird. [mehr]

17:10

Schöner Lesen

"Rot (Hunger)" von Senthuran Varatharajah

Die Buchhändler-Empfehlung am heutigen Montag ist "Rot (Hunger)" von Senthuran Varatharajah.

Rot (Hunger) von Senthuran Varatharajah
S. Fischer Verlage

So warmherzig und verspielt unsere Sprache sein kann, wenn es um die Liebe geht, so kannibalistisch kann sie werden. Denken Sie nur an Ausdrücke wie "Ich habe Dich zum Fressen gern" oder "Ich könnte Dich anknabbern". Was die Meisten natürlich nicht so meinen, sondern eher ein Ausdruck von Zuneigung und Leidenschaft ist, wurde vor 20 Jahren für zwei Männer zu tödlicher Wahrheit.
 
In seinem neuen Buch verwebt Senthuran Varatharajah die Geschichte einer Trennung und einer Tötung. Wie er das tut, weiß Maria Christina Piwowarski aus dem "ocelot" in der Brunnenstraße. Sie hat "Rot (Hunger)" für uns gelesen.


[mehr]

Rot (Hunger) von Senthuran Varatharajah
S. Fischer Verlage
Download (mp3, 5 MB)
15:40
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

El Mirador von Calexico

Calexico kehren 2022 mit ihrem zehnten Studioalbum "El Mirador" zurück, also mit einem hoffnungsvollen, kaleidoskopischen Leuchtfeuer aus Rock, bluesigen Träumereien und lateinamerikanischen Klängen.

El Mirador von Calexico
City Slang

"El Mirador ist der Familie, den Freunden und der Gemeinschaft gewidmet", sagt Sänger Joey Burns. "Die Pandemie hat uns vor Augen geführt, wie sehr wir einander brauchen, und die Musik und Musik ist mein Weg, Brücken zu bauen und Integration und Positivität zu fördern. Das geht einher mit Traurigkeit und Melancholie, aber die Musik bringt Veränderung und Bewegung." Das Album oszilliert zwischen eindringlichen Wüsten-Noir-Songs und beschwingten Stößen von Cumbia und kubanischem Son und ist von Sehnsucht durchdrungen. [mehr]