Mo22.11.
2021
15:00 - 19:00

mo-do, 15:00 - 19:00

radioeins ab drei

mit Mareile Scheidemann und Maximilian Ulrich

Mareile "Meili" Scheidemann

Krise, Krise, Krise – und es geht uns gut. Denn mit unseren ModeratorInnen bieten wir Ihren anspruchsvollen Ohren nicht weniger als unsere Chefintellektuellen. Einzeln und fein verpackt wechseln sie sich ab und erklären Ihnen die Welt. Egal, ob Mikrokrisen oder Staatsbankrotte, kollabierende Ökosysteme oder psychosoziale Verwerfungen – radioeins begleitet Sie souverän durch alle tagesaktuellen Untiefen in den sicheren Feierabend.

18:20

Harald Martenstein über

Der erste Sturz im Alter

Viele Kinder bekommen irgendwann Windpocken, in der Lebensmitte ist die Bandscheibe der Feind. Kurz vorm großen Finale hat häufig der Oberschenkelhalsbruch seinen Auftritt.

Podcast Harald Martenstein
radioeins

Jetzt ist Harald Martenstein zum ersten Mal im Leben gestürzt, und zwar im Braunschweiger Theater von der Bühne. Der erste Sturz ist so etwas wie der erste Schultag, der erste Kuss oder das erste graue Haar. Es passiert, aber es muss nicht immer schlimm ausgehen. Manchmal macht es einfach nur Rums. Dann kommen freundliche Menschen, der Schaden wird analysiert, und wenn du Glück hast, geht's weiter.

17:20

Aktuell

Wetter in Berlin und Brandenburg

Wetter

Hagelschlag oder Sonnenschein: Die Meteorologen von donnerwetter.de präsentierten den radioeins-Hörern, wie das Wetter in Berlin und Brandenburg wird. [mehr]

17:10

Schöner Lesen

"Das Glashotel" von Emily St. John Mandel

Neu auf Platz 8 der radioeins Bücherliste "Das Glashotel" von Emily St. John Mandel.

"Das Glashotel" von Emily St. John Mandel (Cover)
Ullstein Verlag

Ein Luxushotel an der westlichen Küste Kanadas, jenseits der großen Fenster das Meer, Inseln, die Vegetation des Nordens. Ein Rückzugsort für gestresste Städter - für die junge Barkeeperin Vincent aber ein Ort, den es zu verlassen gilt. Die Chance dazu bietet ihr der Finanzmogul Jonathan Alkaitis, beide gehen zusammen nach New York. Der Preis, den sie für ihr neues, sorgenfreies Leben zahlen muss, ist jedoch höher als gedacht.
 
Eleni Efthimiou aus der Buchhandlung "Leseglück" in Kreuzberg hat Vincent auf ihrem Weg begleitet und "Das Glashotel" für uns gelesen.
[mehr]

"Das Glashotel" von Emily St. John Mandel (Cover)
Ullstein Verlag
Download (mp3, 5 MB)
15:40
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

30 von Adele

Der Name Adele braucht keinen weiteren Zusatz: Weder der Nachname Adkins muss hinzugefügt werden noch das Attribut "britische Sängerin". Erklingt der Name Adele ist klar, es ist die Adele gemeint: Oscar-, Golden Globe- und 15-fache Grammy-Preisträgerin, Interpretin der Bondhymne "Skyfall" und vor allem die Frau, die hinter den meistverkauften Alben der jüngeren Musikgeschichte steht. „19“, „21“, „25“ - ihre Alben benannte sie immer nach dem Alter, in dem sie war, als sie die Songs dafür geschrieben hatte. Das neue heißt „30“.

30 von Adele
Sony

Die meisten ihrer neuen Songs schrieb sie gemeinsam mit dem amerikanischen Multiinstrumentalisten und Sänger der Band "The Bird and The Bee", Greg Kurstin. Er ist auch der Co-Autor von "Hello", mit dem sie 2015 an die Chartspitze gelangte.
 
Der aufregendste Neuzugang in ihrem Team ist allerdings der Produzent INFLO, den man vor allem von seiner Arbeit beim britischen Künstlerkollektiv SAULT kennt. Er sei ein beeindruckender, ruhiger, spiritueller Typ, sagt Adele begeistert. Sie hatten allein schon eine Verbindung, weil sie beide aus Nordlondon kämen. Er hat 3 der 12 Songs produziert, die vielleicht die schönsten des Albums sind: "Woman Like Me", "Hold On" und "Love is A Game".
 
Sie ist mit Trennungsliedern wie „Someone like you“ und „Rolling in the Deep“ weltweit bekannt geworden und als wäre Musik einfach der beste Katalysator für Adele, so verhandelt sie auch auf ihrem neuen Album eine Trennung, und zwar nicht irgendeine, sondern die Scheidung von dem Vater ihres Sohnes. [mehr]