So02.05.
2021
04:00 - 06:00

Musikgeschichte

Sounds & Stories

mit Michael Luecke

M.C. Lücke © radioeins
M.C. Lücke © radioeins

Michael C. Lücke

Musik erzählt Geschichten und M. C. Lücke erzählt die Geschichten zur Musik. Für Sounds & Stories können neue Songs ebenso der Anlass sein, wie neue Alben.
 
M. C. Lücke bietet eine umfassende musikalische Werkschau mit Originaltönen und Interviews und widmet sich dem Gesamtkatalog der jeweiligen Protagonist*innen.
 
Man erfährt alles über die Anfänge, die Einflüsse und die Entstehungsgeschichten von Künstler*innen und Band, eben Sounds & Stories aus über 50 Jahren Musikgeschichte.

04:00

Sounds & Stories

HAMBURG CALLING (Whg)

"Berlin oder Düsseldorf? Ganz klar: Hamburg! Hier schlug der Punk am heftigsten ein im Deutschland der späten 1970er Jahre." So sehen es jedenfalls Alf Burchardt und Fotograf Bernd Jonkmanns in ihrem Buch "Hamburg Calling".

Hamburg Calling - Punk, Underground & Avantgarde 1977-1985 von Alf Burchardt & Bernd Jonkmanns
Junius Verlag

Mit der Veröffentlichung von "Anarchy In The U.K" am 26. November 1976 begann für die meisten Fans in Europa der Punk.
 
Vorläufer des Punk, sogenannte Protopunk-Bands, wurden in der Folge in den USA ausgemacht: das Spektrum reicht von The Sonics, über MC5, The Stooges und den New York Dolls, bis zur Patti Smith Group, und umfasst den Zeitraum von 1965-1974.
 
Und natürlich darf man nie die Ramones vergessen, deren Tour durch Londoner Clubs im Jahr 1976 die junge englische Punk-Szene entscheidend inspirierte und motivierte.
 
Wo und in welcher Form aber fand der Punk seinen Niederschlag in der damaligen BRD?
 
Drei Städte wetteiferten seit den späten 70er-Jahren um die kreative Vorherrschaft in Sachen Punk: Düsseldorf, Berlin und Hamburg.
 
Und bis heute wird auch im Rückblick über das (west-) deutsche Zentrum des Punk gestritten.
 
Einen aktuellen Beleg bietet "Hamburg Calling", ein neues Buch des Hamburger Journalisten und Punk der ersten Stunde, Alf Burchardt, und seines Partners, dem Herausgeber und Fotografen Bernd Jonkmanns, das sich mit dem Punk der Jahre 1977-1985 in Hamburg beschäftigt.
 
In der Einleitung zu "Hamburg Calling" erfahren wir:
 
"Berlin oder Düsseldorf? Ganz klar: Hamburg! Hier schlug der Punk am heftigsten ein im Deutschland der späten 1970er Jahre."
 
Nun, diese kühne Behauptung wird M.C. Lücke heute Abend in "Sounds & Stories" im Gespräch mit Burchardt und Jonkmanns zu widerlegen versuchen,...vor allem aber den nationalen Punk in Hamburg, sowie die damaligen internationalen Gäste des Punk in der Hansestadt, lautstark erklingen zu lassen.
 
Und sich und uns die vielen tollen Geschichten der guten alten Punk-Zeit in Hamburg erzählen zu lassen.

Nachhören

Sounds & Stories am 07.05.2021

Hier können Sie die aktuelle Sendung bis sieben Tage nach Erstausstrahlung nachhören.  

Mitreden

Zum Mitreden bitte einloggen