Warnstreik der Lehrer in Berlin - GEW-Vorsitzender: "Wir müssen aus dem Teufelskreis raus"

Download (mp3, 5 MB)

Heute kommt es an vielen Schulen in Berlin zu Unterrichtausfällen, denn die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Berlin ruft zum ganztägigen Warnstreik auf.

Die Gewerkschaft GEW will kleinere Klassen an den Schulen erreichen und fordert dafür den Abschluss eines Tarifvertrages zum Gesundheitsschutz, in dem die Klassengröße verbindlich geregelt wird. Dafür wäre aber mehr Personal nötig. Kleinere Klassen würden eine geringere Arbeitsbelastung für die Lehrkräfte bedeuten, und auch die Schüler*innen würden davon profitieren, argumentiert die GEW Berlin. Allerdings würden dann noch deutlich mehr Lehrkräfte gebraucht als jetzt schon. Kritiker halten deshalb angesichts des drastischen Lehrermangels die Forderungen der GEW Berlin für unrealistisch. Über die Forderungen und den anstehenden Warnstreik haben wir mit Tom Erdmann gesprochen. Er ist Vorsitzender des GEW-Verbands.