Mo16.05.
2022
07:10 - 07:14

Rasche Aufnahme in Aussicht gestellt

Finnland und Schweden auf dem Weg zum NATO-Beitritt

Jahrzehntelang haben Finnland und Schweden militärische Neutralität gewahrt und haben keinem Bündnis angehört. Doch angesichts des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine will Finnlands Regierung nun den Antrag zum Nato-Beitritt stellen.

"Historischer Tag" und "neues Zeitalter" sind die Worte, die nach der Ankündigung Finnlands zum NATO-Beitrittsantrag gefallen sind. Seit Jahrzehnten war das Land bündnisfrei, der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine hat nun allerdings ein Umdenken bewirkt. Finnland teilt mit Russland eine rund 1300 Kolimeter lange Grenze, und sucht nun Sicherheit. Die Zustimmung des finnischen Parlaments zum Antrag steht zwar noch aus, eine Mehrheit gilt aber als sicher. Der russische Präsident Wladimir Putin hat den geplanten NATO-Beitritt Finnlands als Fehler bezeichnet.

Wie Finnland hat zudem auch Schweden gestern angekündigt, der NATO beitreten zu wollen. Die NATO-Außenminister haben am Sonntag beiden nordischen Ländern zum Abschluss von Beratungen in Berlin schon die rasche Aufnahme in Aussicht gestellt.

ARD-Korrespondent Arne Bartram berichtet aus Stockholm.