Do05.05.
2022
05:00 - 10:00

mo-fr, 05:00 - 10:00 | sa-so, 06:00 - 09:00

Der schöne Morgen

mit Julia Menger und Kerstin Hermes

Die radioeins Morgenshow

Julia Menger © radioeins

Die erste Frage des Tages: Steht die Welt noch? Die erste Tat des Tages: radioeins anschalten. Die erste Erkenntnis des Tages: Die Welt steht noch – und sie klingt spannend, lustig, traurig und überraschend. Der schöne Morgen kommt mit allem, was Sie verpasst haben, seit sie ins Bett gegangen sind. Das Neueste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Sport. Fünf Stunden popgenialer Qualitätsjournalismus aus einer besseren Radio-Galaxie.

09:40

Interview mit Eintracht-Legende Willi Neuberger

Eintracht Frankfurt vor dem Rückspiel gegen West Ham

Eintracht Frankfurt kann heute Abend ins Euro League-Finale einziehen. Es wäre die Krönung für einen bis dato nahezu perfekt geführten Wettbewerb für die Eintracht. [mehr]

09:20

Horst Evers

Im Drogeriemarkt

Horst Evers
rbb

Aus vielen kurzen, skurrilen und lustigen Geschichten entsteht bei Horst Evers ein quietsch-buntes Kaleidoskop des Lebens. Eine vertraute Welt, in der es doch von überraschenden Wendungen, ... [mehr]

Horst Evers
rbb
09:10

Reaktion des Berliner Fahrgastverbands

Was taugt das 9-Euro-Ticket?

Drei Monate für jeweils 9 Euro pro Monat mit dem ÖPNV fahren. Schon ab Juni soll das möglich sein. Das Ticket ist Teil des Entlastungspaketes der Bundesregierung, das angesichts der steigenden ... [mehr]

08:10

Der Kommentar von Markus Feldenkirchen

Offene Briefe: Instrument der Meinungsbildung oder nur ein Akt der Selbstvergewisserung?

Als Reaktion auf den jüngsten Offenen Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit Warnungen vor der Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine und einem Dritten Weltkrieg liegt nun ein weiteres Schreiben vor. Darin sprechen sich Intellektuelle für eine kontinuierliche Lieferung von Waffen an die Ukraine und die Ausweitung wirtschaftlicher Sanktionen auf den Energiesektor aus.

Markus Feldenkirchen
Maurice Weiss

Zu den Unterzeichnern des Briefes gehören demnach der Publizist und ehemalige Grünen-Politiker Ralf Fücks, die Schriftsteller Daniel Kehlmann und Maxim Biller, die ehemalige Bundesbeauftragte für Stasi-Unterlagen, Marianne Birthler, die Autorin Eva Menasse, der Verleger Mathias Döpfner und die Historikerin Hedwig Richter.

Mit Blick auf Befürchtungen wegen einer möglichen atomaren Eskalation heißt es, dass dieser durch "glaubwürdige Abschreckung" begegnet werden müsse. "Das erfordert Entschlossenheit und Geschlossenheit Europas und des Westens statt deutscher Sonderwege." Zugleich betonen die Unterzeichner, dass es gute Gründe gebe, eine direkte militärische Konfrontation mit Russland zu vermeiden. Aber: "Die deutsche Geschichte gebietet alle Anstrengungen, erneute Vertreibungs- und Vernichtungskriege zu verhindern."

Aber gehören solche offenen Briefe zum Prozess der Meinungsbildung dazu oder sind sie nur ein Akt der Selbstvergewisserung? Ein Kommentar von Markus Feldenkirchen, politischer Autor beim Nachrichtenmagazin "DER SPIEGEL". [mehr]

07:40

Parlamentswahl

Nordirland: Verhärtete Fronten

Nordirland steht bei der kommenden Parlamentswahl vor einer Richtungsentscheidung: Die nationalistische Sinn Fein liegt vorn, die unionistische DUP spürt Rückenwind aus London. Drittparteien ... [mehr]

07:20

Wirtschaft

Gut & Börse

Bulle & Bär

Der Wirtschaftsjournalist Nicolas Lieven berichtet das Neueste von DAX, Dow Jones, NASDAQ und Co. - live im Schönen Morgen. [mehr]

07:10

Krieg gegen die Ukraine

Welche Konsequenzen hat ein Öl-Embargo gegen Russland?

Geht es nach der EU-Kommission, dann wird ab Ende des Jahres russisches Öl mit einem Embargo belegt. Der Importstopp soll Teil des sechsten Sanktionspaketes der EU sein. Und ein weiteres starkes ... [mehr]

06:40

Krieg in der Ukraine

Augenzeugenbericht aus Kyjiw am Donnerstag

Seit dem 24. Februar führt der russische Präsident Putin einen erbarmungslosen Krieg gegen die Ukraine. Von ukrainischer Seite wurde bislang tausende zivile Opfer gemeldet. Mehr als eine Million ... [mehr]

06:20

Horst Evers

Im Drogeriemarkt

Horst Evers
rbb

Aus vielen kurzen, skurrilen und lustigen Geschichten entsteht bei Horst Evers ein quietsch-buntes Kaleidoskop des Lebens. Eine vertraute Welt, in der es doch von überraschenden Wendungen, ... [mehr]

Horst Evers
rbb
05:40

Bermudadreieck

The Man Who Called Himself Jesus von The Strawbs

Versunkene Songs - gehoben von radioeins

Bermudadreieck

Es gibt Songs, die sind wie vom Erdboden verschwunden. Nur wenige können sich überhaupt an sie erinnern. Zu diesen wenigen gehören die Hörer von radioeins. Mit ihrer Hilfe retten wir jede Woche ... [mehr]

Bermudadreieck
05:20

Wissen

Stimmt's, dass wir überall Gesichter sehen?

Podcast Stimmt's?
radioeins

Gute Fragen verlangen gute Antworten. Die Antwort auf diese guten Fragen gibt es jeden Morgen von radioeins-Chefklugscheißer Christoph Drösser. Wenn auch Sie eine Frage haben, die Ihnen auf der ... [mehr]