"Lösung mit Augenmaß" - Neue Richtlinien: Corona-Isolation wird auf fünf Tage verkürzt

Corona-Infizierte sollen sich künftig fünf Tage isolieren. Danach wird ein abschließender negativer Test dringend empfohlen. Die Isolation soll nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Lauterbach weiter von den Gesundheitsämtern angeordnet werden. Er spricht von einer "Lösung mit Augenmaß".

Erstmals seit September 2020 haben die Gesundheitsämter in Deutschland gestern dem Robert Koch-Institut (RKI) keinen einzigen neuen Corona-Todesfall binnen 24 Stunden übermittelt. Auch die vorgeschriebene Isolation für Corona-Infizierte soll künftig in der Regel schon nach fünf Tagen enden, allerdings wird ein negativer Test zum Abschluss dringend empfohlen. Für die konkrete Umsetzung der Regeln sind die Bundesländer zuständig. Wie sinnvoll diese geplante Lockerung der bisher geltenden Regeln ist, das besprechen wir mit dem Epidemiologen Prof. Dr. Timo Ulrichs von der Berliner Akkon Hochschule für Humanwissenschaften.