Mo26.07.
2021
09:34 - 09:38

Auftakt in Bayreuth

Bayreuther Festspiele haben begonnen

Die Eröffnungspremiere der Bayreuther Festspiele mit einer Neuinszenierung der Oper "Der fliegende Holländer" findet zwar ohne roten Teppich statt, künstlerisch wird es in diesem Jahr nach der Corona-bedingten Zwangspause aber keineswegs weniger interessant. Zum ersten Mal dirigierte eine Frau bei den Bayreuther Festspielen: Oksana Lyniv.

Ohne roten Teppich und Schaulaufen, aber mit Bundeskanzlerin Angela Merkel wurden gestern die Bayreuther Festspiele eröffnet. Nachdem das weltberühmte Festival in der
oberfränkischen Stadt letztes Jahr wegen der Pandemie ausgefallen ist, hat sich gestern um 18 Uhr der Vorhang gehoben zur Premiere der Neuinszenierung der Oper "Der fliegende Holländer". Und am Pult stand dabei erstmals in der Festspielgeschichte eine Frau: Oksana Lyniv aus der Ukraine.

rbb-Kultur-Reporterin Maria Ossowski beobachtet die Richard-Wagner-Festspiele war als eine von 911 Gästen mit dabei und berichtet darüber.