Sa14.05.
21:00 - 01:00

GERMANY – Zero Points!

Die Show zum Eurovision Song Contest

mit Amelie Ernst und Max Spallek

Es lief nicht wirklich rund für Deutschland beim Eurovision Song Contest in den vergangenen Jahren: Bei Plätzen um die 25 und Gesamtpunktzahlen im einstelligen Bereich drängt sich die Frage auf: Macht das alles überhaupt noch Sinn?

Eurovision Song Contest 2022 © radioeins

ESC-Fan Amelie Ernst und ESC-Skeptiker Max Spallek meinen: Ja! Wenn man den Contest nicht allzu Ernst (ha!) nimmt – und versteht: Er ist DAS europaweite Musikspektakel, das seit Generationen Menschen zusammenbringt – egal ob vor Ort in der ESC-Arena, in der Bar um die Ecke oder auf dem Sofa zuhause.



Videolivestream:



Ernst und Spallek kommentieren und zelebrieren den ESC-Abend in Style, zusammen mit den radioeins-HörerInnen: Auf der Bühne in Turin stehen in diesem Jahr unter anderem Möchtegern-Veganer aus Lettland, eine Waschfrau aus Serbien, bananenhungrige Wölfe aus Norwegen und ein Stripper aus San Marino: Und alle werden gefeiert – wenn sie es denn ins Finale schaffen...

Ach ja – die deutschen Punkte ... Who cares!

Mehr zum ESC von Amelie Ernst:

ESC in Turin

Vor dem großen Finale

Vladana Breathe aus Montenegro singt. (Bild: IMAGO / ZUMA Wire)
IMAGO / ZUMA Wire

Auf der Bühne in Turin stehen in diesem Jahr unter anderem Möchtegern-Veganer aus Lettland, eine Waschfrau aus Serbien, bananenhungrige Wölfe aus Norwegen und ein Stripper aus San Marino: Und ... [mehr]

ESC in Turin

Ukraine ist haushoher Favorit

Eurovision Song Contest 2022 © radioeins
radioeins

Morgen findet im italienischen Turin das Finale des ESC 2022 statt. Ganz klarer Favorit ist in diesem Jahr die Ukraine. radioeins veranstaltet dazu eine Sondersendung - und mit dabei ist auch ... [mehr]

Eurovision Song Contest

Vor dem zweiten Halbfinale beim ESC

Achille Lauro aus San Marino mit dem Titel „Stripper“ bei der Generalprobe für das zweite Halbfinale beim Eurovision Song Contest (ESC)
dpa/Jens Büttner

Der Eurovision Song Contest ist zurück – mit allem, was dazugehört. Viele tippen ja auf die Ukraine, aber die Konkurrenz gibt alles, wie radioeins-ESC-Reporterin Amelie Ernst weiß. Das zweite ... [mehr]

Achille Lauro aus San Marino mit dem Titel „Stripper“ bei der Generalprobe für das zweite Halbfinale beim Eurovision Song Contest (ESC)
dpa/Jens Büttner
Download (mp3, 6 MB)

Turin

Erstes Halbfinale beim ESC: Zehn Länder fürs Finale qualifiziert

Subwoofer aus Norwegen performen mit dem Titel "Give That Wolf A Banana" beim ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest (ESC) © dpa/Jens Büttner
dpa/Jens Büttner

Beim Eurovision Song Contest ist Politik auf der Bühne verboten - doch die besten Chancen auf den Sieg hat die Ukraine. Das sagen zumindest die Wettbüros. Gestern beim Vorentscheid hat sich die ... [mehr]

Subwoofer aus Norwegen performen mit dem Titel "Give That Wolf A Banana" beim ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest (ESC) © dpa/Jens Büttner
dpa/Jens Büttner
Download (mp3, 5 MB)

Ausschluss Russlands

Wie politisch ist der ESC?

Mikrofon mit radioeins-Hintergrund © radioeins
radioeins

Russland ist raus – bei der Fußball-WM, beim Tennisturnier in Wimbledon – und auch vom Eurovision Song Contest in Turin, der heute Abend mit dem ersten Halbfinale startet, wurde Russland ... [mehr]