Di08.03.
11:00 - 12:00

Radioday am Frauentag

Zehn Stunden, zehn Frauen

mit Angelika Hinterbrandner

Alle wohnen – aber wie? Wie sieht gerechtes Wohnen eigentlich aus? Welche Rolle spielen dabei Architektinnen und Architekten? Angelika Hinterbrandner stellt sich Fragen wie diese. Seit mehr als fünf Jahren ist das weite Feld der Architektur ihr Beruf.

Angelika Hinterbrandner © Oliver Magda

Nach Stationen in der ganzen Welt – Rotterdam, Hongkong oder Graz – pendelt Angelika Hinterbrandner derzeit meist zwischen Berlin und der Schweiz. Sie arbeitet für das Architekturbüro Brandlhuber Plus, an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich, und ist im Autoren-Team des digitalen Architekturmagazins Kontextur – um nur drei ihrer vielen Aufgaben zu nennen.

Angelika Hinterbrandner gehört zu einer neuen Architektur-Generation, die das bestehende Bild vom gebauten Raum hinterfragt. Statt tatsächlich Gebäude zu bauen, interessieren sie die Prozesse dahinter: Raumpolitik und, wie wir die Wohnkrise meistern können, die Arbeitsbedingungen der Branche und was es heute heißt eine Frau in der Architektur-Welt zu sein.

Heute ist Angelika Hinterbrandner eine Stunde auf radioeins und spricht u.a. mit Bundesbauministerin Klara Geywitz und der Autorin Samira El Ouassil.