Ihr geplantes Konzert in der Volksbühne mussten Tocotronic aus bekannten Gründen leider absagen, aber ihr neues Album "Nie wieder Krieg" haben sie trotzdem live vorgestellt. Wir haben das Konzert direkt im Radio und im Livestream aus dem SO36 übertagen.

radioeins-Moderatorin Silke Super war live vor Ort und führte durch den Abend. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir dieses Event für unsere Hörer*innen übertragen können.

"Nie wieder Krieg" wird auch das radioeins "Album der Woche" werden!

Das komplette Konzert zum Nachhören:


Liebe Hörer*innen,

"Nie wieder Krieg " ist unser 13. Werk, dessen Entstehung uns zwei intensive Jahre lang beschäftigte.

Wir glauben, dass wir mit Nie wieder Krieg eines der schönsten Alben unserer Karriere aufgenommen haben. Es ist entwaffnend persönlich und geht weit über die autobiographische Erzählung unseres letzten Albums Die Unendlichkeit hinaus.

Wir wollten, passend zur Zeit, Lieder über allgemeine Verwundbarkeit, seelische Zerrissenheit und existenzielles Ausgeliefertsein schreiben, über Einsamkeit und Angst, aber auch über Träume und Liebe.

Songs wie Jugend ohne Gott gegen Faschismus, Nie wieder Krieg oder Komm mit in meine freie Welt sind mehr als eine Rückbesinnung auf unsere Leidenschaft zum Sloganeering. Hinter den prägnanten Titeln verbergen sich Texte, die versuchen, flüchtige Stimmungen der Gegenwart auszuloten und diese in Lyrics and Music gegen die Vereinzelung zu bannen, wie es in Hoffnung heisst. Ausgangspunkte waren keine Theoreme, sondern unser eigenes Erleben und unsere eigenen Beobachtungen und die dadurch aufgeworfen Fragen und Zweifel.

Außerdem haben wir gemeinsam mit Soap&Skin eine Premiere in unserem Kosmos aufgenommen:

Das zarte "Ich tauche auf " ist das erste Duett überhaupt auf einem Tocotronic-Album.

Moses Schneider, mit dem wir hier das siebte Mal zusammengearbeitet haben, hat sich als unser Produzent und Wegbegleiter neu erfunden und selbst übertroffen. Zuletzt hat Michael Illbert im Mix wirklich gezaubert.

Das erste Mal seit vielen Jahren haben wir sechs der Songs wieder live (im legendären Hansa-Studio) eingespielt, diesmal sogar mit Live-Vocals, was eine echte Herausforderung war und an unsere Arbeitsweise in den frühen 90er Jahren anknüpfte.

Noch eine letzte Bemerkung sei uns gestattet:

Wenn Ihr Nie wieder Krieg in einem Rutsch durchhört, werdet Ihr den Eindruck bekommen, es mit einen kleinen Roman oder einen Film zu tun zu zu haben.

In diesem Sinne wünschen wir Euch viel Spaß!

Tocotronic

Silke Super © Jim Rakete
Screenshot/YouTube

Keine Wortbeiträge vorhanden.