Fr01.05.
2020
16:00 - 19:00

Radioday am 1. Mai

Arm und Reich

mit Marco Seiffert

Was hilft wirklich bei der Bekämpfung von Kinderarmut? Wie mächtig sind die Superreichen? Und hört bei Geld die Freundschaft auf?

Radioday Arm und Reich

Am 1. Mai 2020 beleuchtet radioeins mit dem Radioday "Arm und Reich" einen ganzen Tag lang die vielen Gesichter des Arm- oder Reichseins. Geschichten von Millionären und Mittellosen, von Notstand bis Wohlstand.

18:40

Radioday "Arm und Reich"

Lima

Neben der berühmten Schere zwischen arm und reich, wird manchmal auch von einer unüberwindbaren Mauer gesprochen, die Arme von Reichen trennt. Das ist eigentlich symbolisch gemeint, aber es gibt solche Mauern auch physisch.

Zwei Männer schützen sich mit einer Pappe vor der Sonne in Lima © imago images/Agencia EFE
www.imago-images.de

Der ARD-Korrespondent Ivo Marusczyk zeigt uns so eine Mauer, die sich in Perus Hauptstadt befindet, in Lima.

Zwei Männer schützen sich mit einer Pappe vor der Sonne in Lima © imago images/Agencia EFE
www.imago-images.de
Download (mp3, 4 MB)
17:40

Radioday "Arm und Reich"

Gastronomen am Limit

Eins ist klar, die Corona-Krise wird wahrscheinlich einige Menshen reicher, aber viele auch ärmer machen. Zu den Menschen, die viel Geld verlieren, gehören die, die in der Gastronomie - und Event-Branche ihr Geld verdienen.

Mit leeren Stühlen vor dem Brandenburger Tor in Berlin protestieren Gastronomen, Veranstalter und Hoteliers am 24.04.2020 gegen die unzureichenden Corona-Hilfe © imago images/snapshot
imago images/snapshot

Alexander Dettke ist gleich mehrfach betroffen. Er ist Gründer des Festivals "Wilde Möhre" in der Lausitz, das abgesagt wurde und betreibt die Bar "Zum Schwalbenschwanz" in Berlin-Lichtenberg, derzeit geschlossen.
 
Marco Seiffert spricht mit Alexander Dettke.

Mit leeren Stühlen vor dem Brandenburger Tor in Berlin protestieren Gastronomen, Veranstalter und Hoteliers am 24.04.2020 gegen die unzureichenden Corona-Hilfe © imago images/snapshot
imago images/snapshot
Download (mp3, 6 MB)
17:10

Radioday "Arm und Reich"

Südafrika

Südafrika ist das am stärksten von der Corona-Pandemie betroffene Land auf dem afrikanischen Kontinent. Die zweitstärkste Wirtschaftsmacht hat deshalb schon vor mehreren Wochen eine strenge Ausgangssperre verhängt, die offenbar auch mit aller Härte durchgesetzt wird.

Ein Soldat ist in einem Slum in Johanneburg im Einsatz © imago images/Xinhua
imago images/Xinhua

So soll die Polizei in armen Stadtvierteln Gummimantelgeschosse, Tränengas, Wasserwerfer und Peitschen eingesetzt haben. Unter dem rund vierwöchigen Lockdown leidet besonders die arme Bevölkerung. Präsident Ramaphosa kündigte für Freitag erste Lockerungen an.
 
Über das Verhältnis von arm und reich in Südafrika und die aktuellen Auswirkungen von Corona spricht Marco Seiffert mit Jana Genth, ARD-Korrerspondentin in Johannesburg.

Ein Soldat ist in einem Slum in Johanneburg im Einsatz © imago images/Xinhua
imago images/Xinhua
Download (mp3, 7 MB)
16:40

Radioday "Arm und Reich"

Arbeitsminister Heil über die Grundrente gegen Altersarmut

Immer häufiger sieht man sie im Alltag, alte Menschen, die sich als Flaschensammler etwas dazu verdienen wollen. Weil die Rente nicht reicht, sind sie von Altersarmut.

Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales © dpa/Kay Nietfeld
dpa/Kay Nietfeld

Die Politik will gegensteuern: Ab dem 1. Januar 2021 kommt die Grundrente. Die Altersbezüge von Menschen, die zwar lange gearbeitet, aber wenig verdient haben, sollen damit aufgestockt werden.
 
Marco Seiffert spricht mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD).

Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales © dpa/Kay Nietfeld
dpa/Kay Nietfeld
Download (mp3, 8 MB)
16:10

Radioday "Arm und Reich"

Deutschlands berühmteste Aktionärin: Beate Sander

In Zeiten wie diesen sind Geschichten, die Mut machen, rar gesät. Eine dieser Geschichte ist die von Beate Sander. Sie ist Deutschlands berühmteste Aktionärin.

Beate Sander © Nina Wellstein
Nina Wellstein

Das hat zwei Gründe: Zum einen machte die ehemalige Realschullehrerin aus 30.000 Euro zwei Millionen. Und zum anderen fing sie erst mit 59 Jahren an der Börse an. Heute ist Beate Sander 82 Jare alt, gefragte Börsenexpertin und Autorin von über 50 Finanz-Ratgebern.
 
Wie Beate Sander mit fast 60 Jahren an die Börse gekommen ist, erzählt sie Marco Seiffert. [mehr]

Beate Sander © Nina Wellstein
Nina Wellstein
Download (mp3, 10 MB)

Radioday

Arm und Reich

Was kostet die Welt? Der Radioday Arm und Reich

Radioday Arm und Reich
radioeins

Was hilft wirklich bei der Bekämpfung von Kinderarmut? Wie mächtig sind die Superreichen? Und hört bei Geld die Freundschaft auf? Am 1. Mai 2020 beleuchtet radioeins einen ganzen Tag lang die ... [mehr]