Fr08.10.
2021
20:00 - 21:00

Die Schöne Lesung

Florian Schroeder – Schluss mit der Meinungsfreiheit!

mit Marco Seiffert

Florian Schroeder Lesung
radioeins/Nennemann

Der Ton wird schärfer, die Probleme nicht kleiner – in Deutschland wird heftig diskutiert. Die Lager stehen sich zunehmend unversöhnlicher gegenüber. „Alte weiße Männer“, denen die Meinungsvorherrschaft abgesprochen wird, auf der einen Seite, junge schwarze Frauen, die, kaum gehört, der Ideologie verdächtigt werden. Dazwischen Wutbürger, Verschwörungserzähler, pöbelnde Klakeure. Vor allem in den sozialen Medien geht es hoch her, niemand will mehr zuhören, alle senden, keiner will empfangen. Zwischen grenzenloser Empörung und großer Empfindlichkeit wabern die Debatten hin und her.
 
radioeins Kolumnist Florian Schroeder führt vor, dass es auch anders geht. Dass man sich lustvoll und provokativ streiten kann, ohne unser Zusammenleben zu gefährden. Und er analysiert, wo die Ursachen des Klimawandels unserer Debattenkultur liegen – und warum wir bei der allgegenwärtigen Erhitzung gern mitmachen, auch wenn wir es gar nicht merken.
 
Schroeder präsentiert sein neues Buch in der „Schönen Lesung“ von radioeins im Gespräch mit Marco Seiffert und liest daraus vor. Die Buchpremiere findet in Kooperation mit dem dtv Verlag statt.
 
Florian Schroeder, geboren 1979, begann schon zu Studienzeiten seine Karriere als Kabarettist und Radio- und Fernsehmoderator. Mit seinen Bühnenprogrammen ist er regelmäßig auf Tour. Er moderiert die SWR-Kabarettsendung „Spätschicht“. In der „Florian Schroeder Satireshow“ präsentiert er für DAS ERSTE Satire, Comedy und Talk. Schroeder ist Träger des Deutschen Kleinkunstpreises 2021. Große Anerkennung brachte ihm im Sommer 2020 sein satirischer Auftritt auf einer Querdenker-Demo in Stuttgart zum Thema Meinungsfreiheit ein.
 
„Schluss mit der Meinungsfreiheit! Für mehr Hirn und weniger Hysterie“ bei dtv, 240 Seiten, 16 €.
 
Die Schöne Lesung zum Nachhören: