Di16.02.
2021
20:00 - 21:00

Die Schöne Lesung - Weltpremiere

Dieter Kosslick liest aus "Immer auf dem Teppich bleiben"

mit Knut Elstermann

Dieter Kosslick, war von 2001 bis 2019 der Direktor der Berlinale, der Internationalen Filmfestspiele Berlins. In seiner Autobiografie „Immer auf dem Teppich bleiben“ schildert er seine Liebe zum Film, seine abenteuerlichen Erlebnisse mit den Stars der Kinowelt, wie es um die Zukunft der Filmbranche bestellt ist und warum er der Überzeugung ist, dass Filme die Welt verändern können.

Die Schöne Lesung auf radioeins mit Dieter Kosslick aus "Immer auf dem Teppich bleiben"

Ob er eine Großbaustelle zum Stillstand bringen musste, damit die Rolling Stones schlafen konnten oder 2003 mit dem damaligen Außenminister Joschka Fischer über die Einladung Fidel Castros verhandelte – Dieter Kosslick hat in den 18 Jahren als Chef der Berlinale viel erlebt. Wichtiger aber als all die Stars und der Glamour war ihm aber stets der Anspruch, Filme zu zeigen, die der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten. Die Berlinale ist nun das erste CO2-zertifizierte Filmfestival der Welt, und Engagement für Gerechtigkeit und Menschenwürde prägen konstant den Charakter des Festivals. Die weltweite Coronapandemie hat aber auch die Kinoindustrie in eine schwere Krise gestürzt, die durch die Nutzung von Streamingdiensten noch verstärkt wird.
 
Dieter Kosslick gibt in diesem persönlichen Buch Auskunft, was wir dem Kino verdanken, und warum wir es retten müssen. Er erzählt geradeheraus vom verrückten Alltag als Festivaldirektor und ob es einen schöneren Job gibt.
 
Wir dürfen gespannt sein, ob er mit seinem Markenzeichen dem berühmten roten Schal und schwarzem Barbisio vorbeischaut, um seine Berlinale Geschichten zu erzählen.
 
Die Schöne Lesung „Immer auf dem Teppich bleiben“ - die Weltpremiere mit Dieter Kosslick moderiert von radioeins-Kino King Knut Elstermann - zum Nachhören und -sehen.


Über Dieter Kosslick

Dieter Kosslick wurde 1948 in Pforzheim geboren. Von 1979 bis 1982 war er persönlicher Referent, Büroleiter und Redenschreiber von Hamburgs Ersten Bürgermeister Hans-Ulrich Klose. Er war Pressesprecher der »Leitstelle Gleichstellung der Frau« und schrieb für die konkret. Nach Stationen bei den Filmförderungen in Hamburg, Brüssel und Nordrhein-Westfalen, leitete Dieter Kosslick 18 Jahre lang die Berlinale. Er lehrte als Professor an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und erhielt neben dem Bundesverdienstkreuz 2019 viele nationale und internationale Auszeichnungen. Heute berät Dieter Kosslick Filmfestivals auf der ganzen Welt.

Dieter Kosslick: "Immer auf dem Teppich bleiben - Von magischen Momenten und der Zukunft des Kinos", Verlag Hoffmann und Campe, 336 Seiten, 25 Euro.