So05.12.
2021
18:00 - 20:00

Die Literaturagenten

mit Thomas Böhm und Gesa Ufer

Das Bücher-Magazin

Thomas Böhm © radioeins/Schuster

Literaturagenten verdienen gemeinhin damit Geld, dass sie wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. Die Literaturagenten auf radioeins wissen, welche Bücher der geneigte radioeins-Hörer liebt, liest und lesen lässt.

Jeden Sonntag stellen sie die spannendsten Bücher der Woche vor. Auf ganz unterschiedliche Weise. Sie streiten sich über ein Buch, das der eine mag und der andere nicht. Sie sprechen mit Autoren über deren Bücher oder treffen sich mit ihnen an besonderen Orten oder machen sie gleich selbst zu Kritikern – Gregor Sander, Pieke Biermann, Flix, Annett Gröschner und Jakob Hein empfehlen im Wechsel Bücher ihrer Kollegen.

Doch damit nicht genug. Jede Woche setzen die Literaturagenten zwanzig Bücher in Berlin und Brandenburg aus. In allen steht ein Datum, eine Uhrzeit, eine Telefonnummer und eine Parole. Wer zuerst mit der richtigen Parole anruft, gewinnt ein Paket mit allen Büchern aus der Show.

Als Deutschland erstmals einig wurde von Bruno Preisendörfer © Galiani Berlin
Galiani Berlin
Download (mp3, 73 MB)

Bücherliste und Themen der Sendung:

 

  • Heidi Liedke zu „Faultiere. Ein Portrait“, Tobias Keiling, Heidi Liedke, Judith Schalansky (Hg.) Matthes & Seitz, 143 Seiten, 20 Euro

  • Bruno Preisendörfer: „Als Deutschland erstmals einig wurde. Reise in die Bismarckzeit“, Galiani, 448 Seiten, 25 Euro

  • Anne Stern über "Mrs Dalloway" von Virginia Woolf (in mehreren deutschen Übersetzungen und Ausgaben erhältlich)

  • Gesa Ufer über Ottolenghi: "Shelf Love: Neue Rezepte aus der Speisekammer", Darling Kindersley, 256 Seiten, 24,95 Euro

  • Die radioeins-Bücherliste kommentiert von Thomas Gralla, Buchlokal (Ossietzkystraße 10, Berlin-Pankow)

  • Annett Gröschner über Svenja Leiber "Kazimira", Suhrkamp, 336 Seiten, 24 Euro

  • Erhard Schütz über "Surreal-Welten: Berlin in der Nachkriegsprosa 1945-1955“, B & S Siebenhaar Verlag, 256 Seiten, 25 Euro

  • Christoph Stölzl über "Stefan Moses - Die Zeit der Frauen: Von Ingeborg Bachmann über Mary Wigman, Meret Oppenheim und Romy Schneider bis hin zu unbekannten Frauen der Zeitgeschichte“, Elisabeth Sandmann Verlag, 208 Seiten, 58 Euro