So29.11.
2020
18:00 - 20:00

Die Literaturagenten

mit Gesa Ufer und Thomas Böhm

Wenn sie dieser Tage mal wieder Lust haben auf einen richtigen, langen, schönen, stilistisch umwerfenden Schmöker, dann haben wir was für sie: "L’Éducation sentimentale", die wahrscheinlich - nach "Madame Bovary" - zweitberühmteste Geschichte von Gustave Flaubert, ist in einer neuen Übersetzung erschienen. Ein Buch, dass es wirklich in sich hat. Die Neuübersetzung 2020 trägt den Titel: "Lehrjahre der Männlichkeit. Geschichte einer Jugend". Und, wenn sie eher Lust haben auf ein kurzes, gänzlich unheimliches Buch haben, dann haben wir auch was für sie: Don DeLillos "Die Stille".

Gesa Ufer © radioeins

Literaturagenten verdienen gemeinhin damit Geld, dass sie wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. Die Literaturagenten auf radioeins wissen, welche Bücher der geneigte radioeins-Hörer liebt, liest und lesen lässt.

Jeden Sonntag stellen sie die spannendsten Bücher der Woche vor. Auf ganz unterschiedliche Weise. Sie streiten sich über ein Buch, das der eine mag und der andere nicht. Sie sprechen mit Autoren über deren Bücher oder treffen sich mit ihnen an besonderen Orten oder machen sie gleich selbst zu Kritikern – Gregor Sander, Pieke Biermann, Flix, Annett Gröschner und Jakob Hein empfehlen im Wechsel Bücher ihrer Kollegen.

Doch damit nicht genug. Jede Woche setzen die Literaturagenten zwanzig Bücher in Berlin und Brandenburg aus. In allen steht ein Datum, eine Uhrzeit, eine Telefonnummer und eine Parole. Wer zuerst mit der richtigen Parole anruft, gewinnt ein Paket mit allen Büchern aus der Show.

Bücherliste zur Sendung:

 

  • Elisabeth Edl über ihre Neuübersetzung von Gustave Flauberts "Lehrjahre der Männlichkeit. Geschichte einer Jugend", Carl Hanser Verlag, 800 Seiten, 42 Euro

  • Don DeLillo "Die Stille", dt. v. Frank Heibert, Kiepenheuer & Witsch, 112 Seiten, 20 Euro

  • Francesca Cavallo über ihre Weihnachtsgeschichte "Das Wunder von R.", dt. v. Daniela Papenberg, Mentor Verlag, 128 Seiten

  • Autor*innen sind auch nur Leser*innen: Annett Gröschner über Polina Barskova "Lebende Bilder", dt. v. Olga Radetzkaja, Suhrkamp, 218 Seiten, 22 Euro

  • Arne Zank über Shigeru Mizuki "Tante NonNon", dt. v. Daniel Büchner, Reprodukt, 20 Euro

  • "Grimms Märchen" (Band 1), TEXTEM-Verlag, 264 Seiten, 29 Euro

  • Die radioeins-Bücherliste besprochen von Elvira Hanemann, Buchhandlung Thaer (Friedenau)