So21.02.
2021
14:00 - 16:00

Der radioeins Talk

Rainald Grebe in der Hörbar Rust

mit Bettina Rust

Wer diesem Mann zufällig begegnet, auf einer Autobahn-Raststätte oder einfach irgendwo in Brandenburg, der wird zu Protokoll geben: Freundliches Gesicht, schaut immer ein bißchen erstaunt und wirkt sehr aufmerksam. Doch das ist nur die halbe Wahrheit.

Bettina Rust zusammen mit Rainald Grebe © radioeins

Der bald 50jährige Musiker und Regisseur hat es faustdick hinter den Ohren. Sein Gehirn muss man sich vorstellen wie eine Fabrik mit aufwändigen Produktionsprozessen und ratternden Förderbändern. Dort werden einleuchtende, abwegige und höchst dadaistische Texte und sehr eingängige Melodien hergestellt. Der gebürtige Rheinländer lebt in Berlin und in der Uckermark. Zur Zeit findet gerade mal wieder ein gesundheitliches Tauziehen statt zwischen dem Leben und dem Liedermacher, der bereits 2017 einen Schlaganfall hatte.

Wir sind guter Dinge, der Grebe, der ist zäh. Anders lässt sich auch sein neues Album gar nicht erklären, der feine Herr macht jetzt nämlich Popmusik.
 
Podcast-Zusammenschnitt der Sendung: