So04.03.
14:00 - 16:00

Der radioeins Talk

Andreas Tölke in der Hörbar Rust

mit Bettina Rust

Es ist nicht schlimm, das hessische Helmarshausen nicht zu kennen, auch wenn unser heutiger Gast dort zur Welt kam. Gleiches gilt für Bad Karlshafen, wo er aufwuchs. In München studierte Tölke Soziale Arbeit und schlug sich die Nächte als Kellner in den angesagten Bars um die Ohren. Irgendwann kam der Sprung nach Berlin, der Sprung in den Journalismus, Andreas Tölke schrieb über Produktdesign und Architektur, er interviewte Leute wie Jeff Koons oder Jean-Paul Gautier. Schickes Leben, alles in allem.

Andreas Tölke © radioeins

Und dann kam 2015. Das Jahr, in dem die Kanzlerin die Parole „Wir schaffen das“ ausgab, und damit meinte sie die Fürsorge, Aufnahme und Integration zahlloser Flüchtlinge. Tölke fackelte nicht lange, rollte ein paar Matratzen aus, klappte das Designersofa um und nahm im Verlauf vieler Monate mehr als 400 Hilfesuchende temporär bei sich auf. Heute ist er Mitbegründer des Vereins „Be an Angel“, der sich um die Belange Geflüchteter kümmert. Tölke hat Herz und Humor und klare Prinzipien für einen Umgang miteinander, den beide Seiten zu respektieren haben. Seine Erfolgsbilanz ist beeindruckend. Wir freuen uns sehr, ihn am Sonntag als Gast in der Hörbar begrüßen zu dürfen.

Hörbar Rust und Union Berlin

Tattoo- und Trikot-Benefiz-Versteigerung

Dieses Trimmi-Tattoo steht zur Benefiz-Auktion © Union Berlin/Christian Arbeit
Union Berlin/Christian Arbeit

Die Hörbar Rust und Eisern Union Berlin haben sich etwas Besonderes zu Weihnachten ausgedacht: Christopher Trimmel geht unter die Haut. [mehr]