Sa18.09.
2021
12:00 - 14:00

Kino

Zwölf Uhr Mittags

mit Knut Elstermann

Das radioeins Filmmagazin von und mit Knut Elstermann

Knut Elstermann © radioeins/Saupe

"Tina Mobil" ist eine neue, herzerfrischende rbb-Serie mit der großen Schauspielerin Gabriela Maria Schmeide ("Systemsprenger") in der Hauptrolle. In "12 Uhr mittags" sprechen wir mit ihr. Regisseurin Maria Speth erklärt uns wie ihr das Dokfilm-Meisterwerk "Herr Bachmann und seine Klasse" gelungen ist, mit Regisseur Daniel Sager schauen wir in die Investigativ-Redaktion der SZ („Hinter den Schlagzeilen“) und mit Kollegin Anna Wollner reisen wir zum Wüstenplaneten "Dune".

13:10

Zwölf Uhr mittags

"Herr Bachmann und seine Klasse": Maria Speth

Ein Jahr lang begleitete Regisseurin Maria Speth eine 6. Schulklasse im hessischen Stadtallendorf und ihren Lehrer Herrn Bachmann, der kurz vor der Pensionierung steht.

Maria Speth und Dieter Bachmann bei der Premiere des Dokumentarfilms "Herr Bachmann und seine Klasse" bei der Berlinale am 17.06.2021 © imago images/Future Image
imago images/Future Image

Regisseurin Maria Speth erklärt uns, wie ihr das Dokfilm-Meisterwerk "Herr Bachmann und seine Klasse" gelungen ist.

Maria Speth und Dieter Bachmann bei der Premiere des Dokumentarfilms "Herr Bachmann und seine Klasse" bei der Berlinale am 17.06.2021 © imago images/Future Image
imago images/Future Image
Download (mp3, 9 MB)
12:40

Zwölf Uhr mittags

"Tina Mobil": Gabriela Maria Schmeide

In sechs Folgen erzählt die Miniserie "Tina mobil" mal komisch, mal traurig die Geschichte einer Frau, die partout nicht aufgeben will, in einem Milieu, das nicht allzu oft gezeigt wird - eine Erzählung von Liebe, Kraft, Trotz und Selbstbehauptung.

Gabriela Maria Schmeide in "Tina Mobil" © rbb/Stefan Erhard
rbb/Stefan Erhard

Knut Elstermann sprach in "12 Uhr mittags" mit der Hauptdarstellerin Gabriela Maria Schmeide ("Systemsprenger"). [mehr]

Gabriela Maria Schmeide in "Tina Mobil" © rbb/Stefan Erhard
rbb/Stefan Erhard
Download (mp3, 10 MB)
12:20

Zwölf Uhr mittags

"Je suis Karl": Christian Schwochow

Nach einem furchtbaren Bomben-Attentat auf ihr Wohnhaus verliert die junge, linksliberal erzogene Berlinerin Maxi (Luna Wedler) fast ihre gesamte Familie, nur ihr Vater (Milan Peschel) überlebt.

Der Regisseur Christian Schwochow mit den beiden hauptdarstellen in "Je suis Karl", Luna Wedler und Jannis Niewöhner (v.l.n.r.) © imago images/Eventpress
imago images/Eventpress

In den schweren Monaten der Trauer verliebt sie sich, nichts von dem dahinter stehenden Komplott ahnend, in den smarten neurechten Führer Karl (Jannis Niewöhner), der sich als Tröster und Kümmerer anbietet und sie erstaunlich schnell auf seine Seite zieht. "Je suis Karl" ist von einem der bekannesten deutschen Regisseure, Christian Schwochow ("Deutschstunde", "The Crown").
 
Gemeinsam mit seinem Autor Thomas Wendrich hat er diesen Berlinale-Film inszeniert, der seit Donnerstag in den Kinos zu sehen ist und für viermal für den Deutschen Filmpreis nominiert ist.
 
Knut Elstermann begrüßte Christian Schwochow in "12 Uhr mittags".

Der Regisseur Christian Schwochow mit den beiden hauptdarstellen in "Je suis Karl", Luna Wedler und Jannis Niewöhner (v.l.n.r.) © imago images/Eventpress
imago images/Eventpress
Download (mp3, 12 MB)

Filmtipps und Rezensionen von Knut Elstermann:

Genderation (2021) von Monika Treut ©Hyena Films
Hyena Films

Genderation

Walchensee Forever
Farbfilm Verleih GmbH

Walchensee Forever

Cry Macho
Warner Bros.

Cry Macho

Der Filmpreis Podcast

Lola Talk

Lola Talk - Der Filmpreis Podcast
Deutsche Filmakademie

Die Regisseur·innen im Gespräch mit Knut Elstermann [mehr]

30 Filme mit Abstand

4 Wände Berlin

4 Wände Berlin
radioeins

30 Filmemacher*innen aus Berlin und Brandenburg haben sich auf Initiative des rbb in einem besonderen Projekt vereint: Vom 1. bis 30. April gibt es täglich ein „Home-Video“ eines Filmemachers ... [mehr]

Zwölf Uhr mittags

Neue Filme

Filmarchiv

Podcast: Zwölf Uhr mittags
radioeins

Zwölf Uhr mittags

Podcast