Sa11.09.
2021
12:00 - 14:00

Kino

Zwölf Uhr Mittags

mit Knut Elstermann

Das radioeins Filmmagazin von und mit Knut Elstermann

Knut Elstermann © radioeins/Saupe

Zwei großartige Berlin-Filme, die viel von der Seele der Stadt zeigen, spiegeln, in "12 Uhr mittags": "Notes of Berlin" von Mariejosephin Schneider und "Nasser Hund" von Damir Lukacevic. Wir sprachen mit den Machern.
 
Der Fotograf und Autor Moritz Holfelder stellt seinen schönen Band "Strand des Kinos" vor, ein Blick hinter die Kulissen der Festivalstadt Venedig. Anke Leweke zieht am Lido ihre Bilanz dieses Festival-Jahrgangs.

13:40

Zwölf Uhr mittags

"Ein nasser Hund": Damir Lukacevic und Doguhan Kabadayi

Nach dem autobiografischen Roman von Arye Sharuz Shalicars drehte Damir Lukacevic einen sehr erfrischenden und authentischen Film. Sein junger Held, Arye, gespielt vom Newcomer Doguhan Kabadayi, findet, als er mit der Familie nach Wedding umzieht, gleich Anschluss an eine muntere, arabischstämmige Gang.

Doguhan Kabadayi (re.) in "Ein nasser Hund" © Warner Bros. GmbH
Warner Bros. GmbH

Das Problem ist nur, niemand darf wissen, dass er Jude ist. So schlägt er sich mit den Freunden durch, immer mit der Angst vor Entdeckung und erträgt schwer die antisemitischen Sprüche wie "Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude".
 
Knut Elstermann spricht darüber mit dem Regisseur und Haupttdarsteller, Damir Lukacevic und Doguhan Kabadayi.

Doguhan Kabadayi (re.) in "Ein nasser Hund" © Warner Bros. GmbH
Warner Bros. GmbH
Download (mp3, 10 MB)
13:10

Zwölf Uhr mittags

"Notes of Berlin": Mariejosephin Schneider und Joab Nist

Seit Donnerstag ist "Notes of Berlin" im Kino. Die rbb-Produktion ist eine Art "filmischer Zettelkasten".

Andrea Sawatzki in "Notes of Berlin" (undatierte Filmszene) © dffb/Carmen Treichl
dffb/Carmen Treichl

Der Autor und Blogger Joab Nist trägt seit mehreren Jahren originelle Zettelsprüche zusammen. Aus dieser Zettelsammlung hat Mariejosephin Schneider ihren Debütfilm gemacht.
 
Knut Elstermann begrüßt die beiden zum Interview.

Andrea Sawatzki in "Notes of Berlin" (undatierte Filmszene) © dffb/Carmen Treichl
dffb/Carmen Treichl
Download (mp3, 12 MB)
12:20

Zwölf Uhr mittags

"Strand des Kinos": Bildband von Moritz Holfelder

Am Samstagabend enden die Filmfestspiele in Venedig. Wir werfen aus diesem Anlass einen besonderen Blick auf die Festivalstadt mit einem ganz besonderen Bildband.

"Strand des Kinos" von Moritz Holfelder © Dussa Verlag
Dussa Verlag

In "Strand des Kinos" vereint Moritz Holfelder Impressionen, die einen Blick hinter die Kulissen werfen. Im Zentrum stehen nicht nur die persönlichen Eindrücke vom Filmfestival, sondern auch von den Geschehnissen abseits des roten Teppichs.
 
Über diese besonderen Eindrücke spricht Knut Elstermann mit dem Autor und Fotografen Moritz Holfelder.

Filmtipps und Rezensionen von Knut Elstermann:

Luna Wedler (Maxi) und Jannis Niewöhner (Karl) in "Je suis Karl" (undatierte Filmszene) © Pandora Film/Sammy Hart
Pandora Film/Sammy Hart

Je suis Karl

Zendaya (Chani) und Timothee Chalamet (Paul Atreides) in "Dune" (undatierte Filmszene) © imago images/Picturelux
imago images/Picturelux

Dune

Der Filmpreis Podcast

Lola Talk

Lola Talk - Der Filmpreis Podcast
Deutsche Filmakademie

Die Regisseur·innen im Gespräch mit Knut Elstermann [mehr]

30 Filme mit Abstand

4 Wände Berlin

4 Wände Berlin
radioeins

30 Filmemacher*innen aus Berlin und Brandenburg haben sich auf Initiative des rbb in einem besonderen Projekt vereint: Vom 1. bis 30. April gibt es täglich ein „Home-Video“ eines Filmemachers ... [mehr]

Zwölf Uhr mittags

Neue Filme

Filmarchiv

Podcast: Zwölf Uhr mittags
radioeins

Zwölf Uhr mittags

Podcast