Radioday "Warum in die Ferne schweifen"

Wie sollten wir nach Corona reisen?

Blauer Himmel in Berlin und Brandenburg und ein paar Wolken schmücken das Bild noch aus. Ein idealer Tag, um das Radio einzupacken und mit dem Radio nach draußen zu gehen, um gemeinsam mit uns von einer Welt zu träumen, in der wir uns frei auf dem blauen Planeten bewegen können. Gleich platzt dieser Traum, denn es geht zurück in die Gegenwart und dann auch in die Zukunft der Tourismus Branche.

Flugzeug am Himmel © radioeins/Chris Melzer
Flugzeug am Himmel | © radioeins/Chris Melzer

Am 15. Juni 2020 wird die Grenze zwischen Österreich und Deutschland wieder geöffnet, auch Frankreich möchte dann wieder deutsche Urlauber begrüßen, Italien will Touristen aus dem Schengenraum die Einreise schon ab dem 3. Juni ohne Quarantäne erlauben. Und schon ab Montag kann die Reise für Berliner und Brandenburger an die deutsche Ostsee wieder losgehen.

Vom Tourismus, wie er vor der Corona-Pandemie war, sind wir natürlich noch sehr weit entfernt.

Ob es irgendwann ein business as usual wieder geben wird und ob das überhaupt sinnvoll ist, darüber spricht Steen Lorenzen mit Jürgen Schmude. Er ist Professor für Tourismuswirtschaft und Nachhaltigkeit an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Flugzeug am Himmel © radioeins/Chris Melzer
radioeins/Chris Melzer
Download (mp3, 7 MB)