Radioday "Warum in die Ferne schweifen"

Urlaub in Deutschland - wir bleiben zuhause

Tobias Woitendorf ist der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Gemeinsam mit seiner Branche freut er sich auf den kommenden Montag – dann dürfen wieder Übernachtungsgäste aus anderen Bundesländern einreisen in sein schönes Bundesland.

Der Weststrand auf dem Darß
Der Weststrand auf dem Darß | © radioeins/Chris Melzer

Entspanntes Wellenrauschen, dazu die klare Luft, der weiße Strand, der blaue Himmel – und ganz hinten am Horizont ein Schiff. Das alles liegt für uns in Berlin und Brandenburg nicht direkt vor der Haustür – aber auch nicht allzu weit weg, an den Küsten von Mecklenburg-Vorpommern.

Wer in diesem Jahr hin wollte, zu Ostern vielleicht, musste sich das wegen der Corona-Pandemie abschminken. Denn die Landesgrenzen waren dicht. Auch über das Himmelfahrt- Wochenende müssen Sie auch noch nicht aufbrechen. Aber am Montag, den 25. Mai 2020, kann es wieder losgehen, in Richtung Norden.

Worauf sich die Tourismusbranche und die Besucher und Urlauber einstellen müssen, beim Urlaub machen unter Corona, das bespricht Katja Weber mit dem Chef des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern - Tobias Woitendorf.

Der Weststrand auf dem Darß
radioeins/Chris Melzer
Download (mp3, 7 MB)