Radioday Rausch

Kreativ durch Drogen und Rausch?

„Everbody loves my baby. She get high“ – diese Zeile stammt aus dem Doors-Song „Break on Through“ - und diese Zeile gefiel der Plattenfirma damals im Jahr 1967 überhaupt nicht. Aber Sänger Jim Morrison hat nicht nur über Drogen gesungen, sondern auch Drogen konsumiert.

Jim Morrison © imago/GlobePhotos/MediaPunch
Jim Morrison | © imago/120738Globe Photos/MediaPunch

Rainer M. Holm-Hadulla ist Psychoanalytiker und Kreativforscher an der Universität Heidelberg. Mit ihm hat sich Sonja Koppitz über den Zusammenhang von Rausch und Kreativität unterhalten.

Jim Morrison © imago/GlobePhotos/MediaPunch
imago/120738Globe Photos/MediaPunch
Download (mp3, 7 MB)