Herkunft – der Radioday am Pfingstmontag

Was Gene über unsere Herkunft aussagen

Wenn wir den Blick zurück in unseren Ahnenbaum werfen, gibt es da nicht die eine Wurzel - sondern unzählige. Wenn wir bloss unsere Vorfahren der letzten 600 Jahre (das wären 24 Generationen) zusammenzählen, kommen wir rein rechnerisch auf 16,8 Millionen Menschen in unserem Ahnenbaum.

Bilder hängen an einem Familienstammbaum © imago images/Ikon Images
Bilder hängen an einem Familienstammbaum | © imago images/Ikon Images

Zwei Eltern, vier Großeltern, acht Urgroßeltern und so weiter - ergeben 2 hoch 24.

Was man aus diesem Ahnenbaum alles herauslesen kann und wie alt der älteste jemals gefundene Schädel ist, erzählt uns Dr. Stephan Schiffels. Er ist Archäogenetiker und arbeitet am Max Planck Institut für evolutionäre Anthropologie.

Bilder hängen an einem Familienstammbaum © imago images/Ikon Images
imago images/Ikon Images
Download (mp3, 9 MB)