Herkunft – der Radioday am Pfingstmontag

Über die Herkunft von Wörtern

Was uns die Etymologie, die Wissenschaft von der Herkunft und Geschichte der Wörter und ihrer Bedeutungen, für Geschichten erzählen kann.

Buchstabenwürfel mit dem Wort "NEU" © imago/Steinach
Buchstabenwürfel mit dem Wort "NEU" | © imago/Steinach

Es gibt kein Wort für alle Wörter. Wenn es eines gäbe, ein Wort für alle Wörter, könnte es nur etwa drei Sekunden lang existieren. Im Schnitt alle drei Sekunden wird ein neues Wort erfunden, das die Gesamtheit aller Wörter beeinflusst und das eine Wort für alle Wörter ungültig macht. Das Wort für alle Wörter ist nach drei Sekunden veraltet und der Bedeutung beraubt vom ständigen Drang zur Neuverwortung. Neuverwortung! Und schon ist es weg, schon weg, das Wort für alle Wörter" - heißt es bei Saša Stanišić.

Wir sprachen darüber mit der Sprachwissenschaftlerin Dr. Kristin Kopf von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Sie ist Autorin des Buches "Kleines Etymologicon" über kuriose Wort-Herkünfte und was die über unsere Wahrnehmung von Welt verraten.

Buchstabenwürfel mit dem Wort "NEU" © imago/Steinach
imago/Steinach
Download (mp3, 17 MB)