Herkunft – der Radioday am Pfingstmontag

Das verlorene Land: Jugoslawien

In "Herkunft" beschreibt Saša Stanišić das Land seiner Jugend: Jugoslawien. Fast 75 Jahre existierte der Vielvölkerstaat Jugoslawien. Zunächst als Königreich und ab 1945 als "Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien".

Ein Mann hält bei einer Kundgebung die Fahne des ehemaligen Jugoslawiens © imago images/Pixsell
Ein Mann hält bei einer Kundgebung die Fahne des ehemaligen Jugoslawiens | © imago images/Pixsell

Nach einem Referendum erklärten Slowenien und Kroatien 1991 ihre Unabhängigkeit - ein Schritt, den die jugoslawische Armee zu verhindern suchte. Nach und nach erklärten weitere Teilrepubliken ihre Unabhängigkeit und es kam zu einer ganzen Reihe von Kriegen in der ehemaligen jugoslawischen Republik. Was ließ diesen Staat auseinanderbrechen, in dem zuvor Muslime, Christen, Orthodoxe und vor allem Kommunisten stolz nebeneinander wohnten?

Wir sprechen mit Marie-Janine Calic, Professorin für Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Ein Mann hält bei einer Kundgebung die Fahne des ehemaligen Jugoslawiens © imago images/Pixsell
imago images/Pixsell
Download (mp3, 14 MB)