Radioday Wir sind dagegen!

Der Protest von Rechts: Von Pegida bis Neonazis

Protest bedeutet: öffentlich bezeugen. In Deutschland dachten bei dem Wort "Protest" die meisten bisher vielleicht an linkes Aufbegehren: Gegen Atomkraft, gegen Gentrifizierung oder gegen Nazis. Dabei sehen diese sich selbst im "nationalen Widerstand".

Pegida-Anhänger haben sich am Königsufer gegenüber der historischen Altstadtkulisse in Dresden versammelt © imago/Robert Michael
Pegida-Anhänger haben sich am Königsufer gegenüber der historischen Altstadtkulisse in Dresden versammelt © imago/Robert Michael | © imago/Robert Michael

Seit Pegida gehört der rechte Protest auf der Straße zum politischen Alltag. Darüber sprach Katja Weber mit unserem Kollegen Olaf Sundermeyer. Er ist Reporter in der rbb-Redaktion "Investigatives und Hintergrund" und regelmäßiger Beobachter rechter und linker Demonstrationen.

imago/Robert Michael
Download (mp3, 5 MB)