Kunst & Film

Während der „Goldenen Zwanziger“ verwandelt sich Berlin in eines der bedeutendsten Kulturzentren der Welt. In der Kunst sind Expressionismus und die Neue Sachlichkeit, DADA und das Bauhaus prägend. Die Stummfilme von Wilhelm Murnau oder Fritz Lang werden gefeiert. „Der blaue Engel“ – der erste große deutsche Tonfilm – verhilft Marlene Dietrich zu Weltruhm. Und auch Theaterrevuen, Varieté und Kabarettbühnen begeistern das Publikum. Unser Radioday „Babylon Berlin“ zelebriert das kulturelle Leben, die Kunst und Musik der Weimarer Republik: Der Illustrator Robert Nippoldt animiert uns mit einem Bildband zu einem Nacht-Spaziergang durch das Berlin der wilden Zwanziger. Die Berlinische Galerie analysiert für uns die Werke von Hanna Höch oder George Grosz als Spiegel der Zeit und die Band „Die Couchies“ bringt unser radioeins-Studio im Babylon zum Swingen.

Kunst & Film
Kunst & Film | © radioeins/Warnow