Radioday "Arm und Reich"

Rettet die Arbeit

Wer über Armut und Reichtum spricht, kann von der Arbeit nicht schweigen und davon, wie Arbeit bezahlt wird. Lisa Herzog, Philiosophin für politische Philosophie an der Uni Groningen in den Niederlanden, meint, dass nicht nur die Entlohnung entscheidend ist, sondern auch, wie die Arbeit organisiert ist.

Kollegen arbeiten in einem Büro (Symbolfoto) © imago images/Westend61
Kollegen arbeiten in einem Büro (Symbolfoto) | © imago images/Westend61

Ihr Vorwurf lautet, die Wirtschaftswelt ist ein undemokratischer Raum. Die Unternehmen bräuchten ihrer Ansicht nach dringend ein Demokratie-Update. Das wäre nicht nur gut für die Arbeitswelt, sondern für unser Gemeinwesen insgesamt.

Darüber spricht Katja Weber mit Lisa Herzog.

Kollegen arbeiten in einem Büro (Symbolfoto) © imago images/Westend61
imago images/Westend61
Download (mp3, 6 MB)