Radioday am 3. Oktober

30 Jahre deutsche Einheit – Status Quo Vadis?
imago images/radioeins

30 Jahre deutsche Einheit – Status Quo Vadis?

Anlässlich des 30jährigen Jubiläums widmen wir uns zwischen 9 und 21 Uhr dem Prozess der Deutschen Einheit und inwiefern eine aktive Auseinandersetzung mit unserer Geschichte für den Erfolg dieser Einheit von Bedeutung ist.

Der radioeins-Radioday zu 30 Jahre deutsche Einheit

Status Quo Vadis – Zustand, wohin gehst du? Anlässlich des 30jährigen Jubiläums widmet sich radioeins am Sonnabend, den 3. Oktober 2020, zwischen 9 und 21 Uhr dem Prozess der Deutschen Einheit und inwiefern eine aktive Auseinandersetzung mit unserer Geschichte für den Erfolg dieser Einheit von Bedeutung ist.

Die radioeins-Moderator*innen Marie Kaiser, Marion Brasch und Andreas Ulrich sprechen mit Menschen aus ganz Deutschland aus Politik, Kultur und Wirtschaft und blicken mit Ihnen zurück, aber vor allem nach vorn: Auf die verlorene Berliner City West und ihre Renaissance, oder auf die Nachwendegeneration, die noch immer durch das vereinte Deutschland geprägt ist.

Wir sprechen dazu über den Osten als Wirtschafts-Standort und „Zukunftswerkstatt“, die beim Thema Strukturwandel für das ganze Land beispielgebend sein kann und anhand des Romans „Dunkeldeutschland“ von Udo Taubitz, beleuchten wir mit dem Autor, warum Menschen aus Ost und West bis heute noch miteinander „fremdeln“. Über eine entstandene Leere durch Werteverlust und den Untergang eines Systems nach 1989 soll es im Gespräch mit radioeins-Kolumnistin und Autorin Sabine Rennefanz gehen. Zudem hören wir, was der Musikwissenschaftler Jakob Auenmüller über den Umgang mit der Musik aus der DDR nach 1990 zu sagen hat, und freuen uns auf die Perspektiven von Schauspieler Alexander Scheer, dem als Hauptdarsteller in dem Film „Gundermann“ etwas gelungen ist, was selten geschieht: Er begeisterte das Publikum in Ost und West! Außerdem diskutiert Regisseur Leander Haußmann mit seinen Kindern darüber, wie die ältere der jüngeren Generation „Geschichte“ vermitteln kann. Dabei lautet die Frage, wie wichtig ist das Wissen um die Ereignisse der Ost-West-Wiedervereinigung für die „gelebte“ Vereinigung der einst geteilten Völker.

Im Rahmen des Radiodays zu 30 Jahre Deutsche Einheit senden wir zudem zwischen 18 und 19 Uhr das Feature zum Thema: „Ende Wende – Nicht erlebt und doch geprägt“ von Laurina Schräder und Nancy Fischer, in welchem die Beiden der Frage nachgehen „Wie viel ist noch übrig vom Ost-West-Denken bei der Generation, die gar kein Ost und West mehr kennen dürfte?“ sowie eine Sonderausgabe des radioeins-Musik-Specials „Die Tanzhalle“. Moderatorin Annika Line Trost animiert Sie zum Tanzen ab 19 Uhr mit Hits aus dem Jahr 1990 - dem Jahr der Deutschen Einheit.

Feature

Eine Frau hält ein kleines Deutschlandfähnchen hoch © imago images/Petra Schneider
imago images/Petra Schneider
Anzahl der Audiobeiträge1
Anzahl der Galleriebeiträge1

Ende Wende - Nicht erlebt und doch geprägt

Ein Feature von Nancy Fischer und Laurina Schräder.

Im Rahmen des Radiodays zu 30 Jahre Deutsche Einheit gibt es ein Feature zum Thema: „Ende Wende – Nicht erlebt und doch geprägt“ von Laurina Schräder (1987) und Nancy Fischer (1986). Die radioeins-Redakteurinnen gehen der Frage „Wie viel ist noch übrig vom Ost-West-Denken bei der Generation, die gar kein Ost und West mehr kennen dürfte?“ nach. [mehr]

Eine Frau hält ein kleines Deutschlandfähnchen hoch © imago images/Petra Schneider
imago images/Petra Schneider
Download (mp3, 54 MB)

Beiträge und Interviews

Breiten- und Spitzensport in Ost und West

Einblicke in 30 Jahre Sport-Einheit.

Fußbälle liegen auf dem Spielfeld © imago images/osnapix
imago images/osnapix
03.10.17:40
Anzahl der Audiobeiträge1

Sero - ein System mit Zukunft?

Ein System, das auch heute wieder diskutiert und als Vorbild für Kreislaufwirtschaftsysteme gehandelt wird.

Leere Flaschen und Gläser werden in einem Altstoffhandel abgegeben und wiederverwertet © imago images/Bernd Friedel
imago images/Bernd Friedel
03.10.17:10
Anzahl der Audiobeiträge1

Der Osten als Zukunftswerkstatt

Was wir heute in Sachen Strukturwandel vom Osten lernen können.

Nächtlicher Verkehr in Berlin
imago images/Photocase
03.10.16:40
Anzahl der Audiobeiträge1

Warum Ost und West bis heute miteinander fremdeln

"Dunkeldeutschland" von Udo Taubitz - vom Fremdsein im eigenen Land.

Dunkeldeutschland von Udo Taubitz © Books on Demand
Books on Demand
03.10.16:10
Anzahl der Audiobeiträge1

Über Eisenkinder und Demokratisierungsprozesse

Sabine Rennefanz über ein bisher ungeschriebenes Kapitel der Nachwendezeit

Sabine Rennefanz © radioeins/Schuster
radioeins/Schuster
03.10.15:40
Anzahl der Audiobeiträge1

Getrennt vereint – Stimmen und Klänge der Nachwendezeit

Zum Umgang mit Musik aus der DDR und den neuen Bundesländern nach 1990

Kofferradio "Stern Party 1200" © imago images/epd
imago images/epd
03.10.14:10
Anzahl der Audiobeiträge1

Westdeutsche Frauen arbeiten heute mehr

In Regionen mit viel Zuzug unmittelbar nach der Wende arbeiten westdeutsche Frauen und Mütter heute noch mehr.

Schaufensterpuppen © imago images/JOKER
imago images/JOKER
03.10.12:40
Anzahl der Audiobeiträge1

Vereintes Deutschland – und nun?

Wie der Autor Max Czollek auf 30 Jahre vereintes Deutschland blickt, und, wo es noch hingehen kann.

Deutschlandfahne im Gegenlicht © imago images/Jürgen Ritter
imago images/Jürgen Ritter
03.10.12:20
Anzahl der Audiobeiträge1

Aufarbeitung und Neuorientierung

Es ist lebensnotwendig, dass man Verbindung zu seinen Wurzeln hat, findet Gundermann-Darsteller Alexander Scheer.

Alexander Scheer in Gundermann
rbb/Peter Hartwig/Pandora Film
03.10.11:10
Anzahl der Audiobeiträge1

Das verlorene Westberlin wird wiedergeboren

Seit ein paar Jahren ist die City West wieder im kommen.

Skulptur zur Teilung Berlins am Kudamm © imago images/Eibner
imago images/Eibner
03.10.10:40
Anzahl der Audiobeiträge1

Über die Arbeit als Journalist vor 1989 und heute

Knut Elstermann über die Arbeit von Journalist*innen.

Knut Elstermann © radioeins, Jochen Saupe
radioeins, Jochen Saupe
03.10.10:10
Anzahl der Audiobeiträge1

Der Osten als das "Andere", der Westen als die "Norm"

Die Sozialforscherin Naika Foroutan untersucht das Ostdeutsch- und Westdeutschsein wissenschaftlich.

Eine Deutschlandfahne vor einer Wasserwaage © imago images/Christian Ohde
imago images/Christian Ohde
03.10.09:40
Anzahl der Audiobeiträge1
Leander Haußmann zusammen mit seinen Kindern © radioeins/Laurina Schräder
radioeins/Laurina Schräder
Anzahl der Audiobeiträge1

Warum Ost-West und die Wiedervereinigung heute (k)ein Thema sein sollte

Leander Haußmann im Gespräch mit seinen Kindern.

Den ganzen Tag sprechen wir heute über das, was vor 30 Jahren war. Wie war das damals, wie ist es abgelaufen, welche Konsequenzen hatte die Wiedervereinigung im positiven, aber auch negativen? [mehr]

Leander Haußmann zusammen mit seinen Kindern © radioeins/Laurina Schräder
radioeins/Laurina Schräder
Download (mp3, 42 MB)

Sendungen

radioeins-Radioday am 3. Oktober

30 Jahre deutsche Einheit – Status Quo Vadis?

..mit Marie Kaiser

Marie Kaiser © radioeins/Ralf Schuster
radioeins/Ralf Schuster
03.10.09:00

radioeins-Radioday am 3. Oktober

30 Jahre deutsche Einheit – Status Quo Vadis?

..mit Marion Brasch

Marion Brasch © holmsohn
holmsohn
03.10.12:00

radioeins-Radioday am 3. Oktober

30 Jahre deutsche Einheit – Status Quo Vadis?

..mit Andreas Ulrich

Andreas Ulrich © radioeins, Jim Rakete
radioeins, Jim Rakete
03.10.15:00
30 Jahre deutsche Einheit – Status Quo Vadis?
imago images/radioeins

Feature

Ende Wende – Nicht erlebt und doch geprägt

..von Laurina Schräder und Nancy Fischer

Im Rahmen des Radiodays zu 30 Jahre Deutsche Einheit senden wir zwischen 18 und 19 Uhr das Feature zum Thema: „Ende Wende – Nicht erlebt und doch geprägt“ von Laurina Schräder und Nancy Fischer, in welchem die Beiden der Frage „Wie viel ist noch übrig vom Ost-West-Denken bei der Generation, die gar kein Ost und West mehr kennen dürfte?“ nachgehen. [mehr]

Annika Line Trost © Hadley Hudson
Hadley Hudson

radioeins-Radioday am 3. Oktober

Tanzhalle (Sonderausgabe)

..mit Annika Line Trost

Sonderausgabe des radioeins-Musik-Specials „Die Tanzhalle“. Moderatorin Annika Line Trost lädt Sie zum Tanzen ab 19 Uhr mit Hits aus dem Jahr 1990 ein - dem Jahr der Deutschen Einheit. [mehr]