Planet Fruit

Highlife to Hiplife - zum Konzert von Gyedu Blay Ambolley

Gyedu Blay Ambolley
Gyedu Blay Ambolley | © Direct Booking

Gyedu-Blay Ambolley wird in seiner Heimat Ghana als „Simigwahene“ verehrt, als der König des SIMIGWA-Highlife. Manche nennen ihn auch den James Brown Ghanas. Nicht ohne Grund. Am 17. Februar wird er nun zum ersten Mal mit seiner erstklassigen, 8-köpfigen Sekondi Band aus Ghana im Berliner Club Bi-Nuu zu hören sein.

Gyedu-Blay Ambolley startete seine Solokarriere bereits in frühen 1970er Jahren. „Simigwado“ nannte er seinen neuen Soul und Funk-lastigen Highlife-Sound und den dazugehörigen Tanz, mit dem er den Durchbruch schaffte und in Ghana ein regelrechtes „dance craze“ auslöste.

Mehr dazu heute in Planet Fruit mit Johannes Paetzold.