Planet Fruit

Gregory Page - Irish-Armenian Folk from California

Gregory Page konnte eigentlich nur Musiker werden. Die Mama stammt aus Irland, tourte in den 60ern und in einer Girlie-Gruppe als Support-Band der Beatles. Pages Vater ist armenisch-amerikanischer Herkunft, ebenso Musiker. Mama und Papa Page trafen sich auf Tournee, auf Tour in Essen, so erzählte es die Mutter ihrem Sohn, wurde er auch gezeugt.

Gregory Page © radioeins/Johannes Paetzold
Gregory Page | © radioeins/Johannes Paetzold

Zuerst fing er mit Gedichten, zwei Gedichtbände hat er neben unzähliger Alben auch veröffentlicht, an, lernte dann Gitarre, wandte sich der Musik zu.

Mit 57 Jahren veröffentlicht Gregory Page das Album "One Hell of a Memory", auf Erinnerungen full Galore kann der Musiker, der in Kalifornien lebt, sicher zurückgreifen. Dabei ist sein neues Album ein Statement, das hier und jetzt zu genießen ist. Mit dabei JhnDoe von X, A.J.Croce und Jason Mraz. Ein Album voller Folk-Tunes, toller Kompositionen und Coversongs.

Johannes Paetzold hat Page in Kalifornien per Skype angerufen und mit ihm gesprochen. The man and his music zu Gast heute auf dem Planet Fruit.

One Hell Of A Memory von Gregory Page
One Hell Of A Memory von Gregory Page | © V2 (H'Art)