Die Musikanalyse

Work von Charlotte Day Wilson

Musik verstehen mit Prof. Dr. Hartmut Fladt

Fladt ist Musikwissenschaftler und Komponist. In Gerichtsverfahren wird er ob seiner bestialischen Intelligenz oft als Gutachter herangezogen. Bei radioeins analysiert er jeden Montag einen Song und erklärt, warum er so funktioniert, wie er funktioniert.

Charlotte Day Wilson
Charlotte Day Wilson | © MCT

Mit "Work", harter Arbeit, hat sich Charlotte Day Wilson aus Kanada ihre stilistischen Finessen als Singer/Songwriterin zwischen R&B, Blues, Jazz, Folk, einem Hauch Gospel angeeignet, aber auch die Grundlagen des Producings.

Auch, wenn Prof. Dr. Hartmut Fladt der Gospel-Sound mit der synthetischen Erweckungs-Orgel normalerweise auf den Keks geht, muss er bei diesem sehr langsamen Blues-Typus auf der Grundlage eines akkordischen "Passacaglia"-Turnarounds Abbitte leisten:

"Das ist eindrucksvoll gesungen, und der Steigerungs-Aufbau der vervielfachten Ein-Personen-Chorstimmen ist ebenso überzeugend wie der Variations-Reichtum in der Rhythmik und im Arrangement."

Charlotte Day Wilson
MCT
Der Beitrag ist noch bis zum 16.04.2019 00:00:00 verfügbar.