Mo 04.02. 19:40

Die Musikanalyse

Im Norden ist der Süden am schönsten von Die Türen

Musik verstehen mit Prof. Dr. Hartmut Fladt

Die Türen spielen am Samstag, 9. Februar, ihre Berlin-Show im Festsaal Kreuzberg - präsentiert von radioeins...

Popo von Die Türen
Popo von Die Türen | © Staatsakt

Bei dem Titel passt es, dass eine Band aus dem Mittleren Westen (Münsterland), die im Nahen Osten (Berlin) wohnt, auch alle stilistischen Türen offen halten will. Der Song beginnt mit der titelgebenden Hookline und macht gleich den Refrain daraus.

Prof. Fladt findet:

"Das ist nicht weltbewegend, soll es und muss es auch nicht sein, aber intelligent und differenziert gemachter Pop mit Volkslied-Anmutung in C-Dur. Klischee-Erfüllung und musikalisches Spiel mit den Klischees sind gleichermaßen vertreten. Die kleinen Widersprüche im Ich und zwischen „Ich“ und „Welt“ werden ironisch auf den Punkt gebracht."

Die komplette Analyse hören Sie hier:

Popo von Die Türen
Staatsakt
Der Beitrag ist noch bis zum 04.02.2020 00:00:00 verfügbar.