Mo 08.04. 19:42
Live aus dem Babylon

Die Musikanalyse

I Feel Love von Donna Summer

Musik verstehen mit Prof. Dr. Hartmut Fladt

Giovanni Giorgio Moroder ist am Freitag, 12. April, im Berliner Tempodrom live zu erleben, präsentiert von radioeins. Einer der größten Hits, die er komponiert und produziert hat und den Disco Spound nachhaltig geprägt hat, ist "I Feel Love", interpretiert von Donna Summer...

I Feel Love von Donna Summer
I Feel Love von Donna Summer | © Atlantic

Dieser "Song von Donna Summer“ ist also ebenso wenig von ihr, wie etwa jeder “Elvis-Song“ von Elvis ist. Bei ihm sind die meisten Autoren weithin unbekannt, bei ihr wissen wir, dass der Südtiroler Giorgio Moroder Komponist und Producer zahlreicher ihrer Welthits war. Aber: Beide, Elvis wie Donna,  haben durch ihre Stimme und ihre Performance erst für die Unverwechselbarkeit und den Erfolg gesorgt. Moroder gilt als der Erfinder des „Munich Disco Sound“: Synthetische Klänge, Drumcomputer, Sequencer, und der beliebte Arpeggiator, mit dem man Akkorde, aber auch Einzeltöne in Kaskaden von kleinsten Notenwerten verwandeln kann.

Moroder und Donna Summer hatten mit den beiden Love-Synthie-Disco-Produktionen, die nicht eigentliche „Songs“ sind, Welterfolge und waren anregend für die Rave-Szene und Techno, bis hin zum Electro-Punk. Die eingesetzten Loops und Patterns waren sich so ähnlich, dass es zahlreiche Plagiats-Prozesse gab. “I Feel Love“ ist originell produziert und dezent sexualisiert, was sich nicht nur in der Performance, sondern auch in der stufenweise ansteigenden Wellenförmigkeit der harmonisch-melodischen Abschnitte spiegelt.

I Feel Love von Donna Summer
Atlantic
Der Beitrag ist noch bis zum 08.04.2020 00:00:00 verfügbar.