Interview - Marius Müller-Westernhagen & Friedrich Dönhoff

Marius Müller-Westernhagen (r.) und Friedrich Dönhoff © radioeins/Knoblauch
radioeins/Knoblauch
Marius Müller-Westernhagen (r.) und Friedrich Dönhoff | © radioeins/Knoblauch Download (mp3, 47 MB)

Der deutsche Rock-Musiker Marius Müller-Westernhagen kann auf eine lange Geschichte und ein spannendes Leben zurückschauen. Geboren 1948 in Düsseldorf, spielte bereits als Kind in Fernseh- und Rundfunkproduktionen. Neben seiner Karriere als Schauspieler startete er schon früh erste Versuche als Musiker.

Sein erstes Album erschien 1974. Vier Jahre später erschien das Album "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz", für das er seine erste Goldene Schallplatte erhielt. Heute blickt Westernhagen auf eine herausragende Musikkarriere mit sieben Nummer-eins-Alben zurück und gilt als lebende Legende. 2022 erschien sein neues Album "Das eine Leben".

Songs sind wie Kinder, die irgendwann das Haus verlassen und sich verselbstständigen."

Marius Müller-Westernhagen

Marius Müller-Westernhagen spricht bei sich zu Hause mit Friedrich Dönhoff übers Komponieren und Schreiben, über Berlin und Deutschland, über Rassismus und Liebe, Niederlagen und Erfolge. Und nebenbei auch über sein Leben. Daraus ist das Buch „Marius Müller-Westernhagen – Ein Portrait“ entstanden. Marius Müller-Westernhagen war zu Gast im studioeins bei Marion Brasch, zusammen mit dem Autor Friedrich Dönhoff.


Marius Müller-Westernhagen & Friedrich Dönhoff

Die komplette Stunde mit Musik zum Nachhören

Marius Müller-Westernhagen - Ein Porträt von Friedrich DönhoffMarius Müller-Westernhagen - Ein Porträt von Friedrich Dönhoff
Marius Müller-Westernhagen im studioeins © radioeins/KnoblauchMarius Müller-Westernhagen im studioeins