Interview

Luca Wilding

im radioeins-Sommergarten im frannz

Der Songwriter aus dem Süden Londons singt so eindringlich und voller Emotionen, das man sich seiner Stimme nicht entziehen kann...

Luca Wilding © radioeins/Nennemann
Luca Wilding | © radioeins/Nennemann

Auf seiner Debütsingle "Heartachers" erzählt Luca Wilding die Geschichte eines Freundes, der psychisch erkrankt ist und wie schwierig es ist, damit umzugehen.Aber der Song hat auch eine universelle Botschaft.

"Es war als eine Art Aufruf zu den Waffen gedacht", sagt Wilding, "eine Beschwörung der Kraft, die man braucht, um die Berge des Geistes zu überwinden. Es erzählt die einfache Geschichte des Versuchs, jemanden trotz all seines Schmerzes und trotz seiner Traurigkeit zu lieben".

Der Song macht dabei musikalisch eine Wandlung durch. Heartachers beginnt sehr reduziert, getragen nur von einer Gitarre und dem schmerzerfüllten Gesang, um nach der Hälfte dramatisch anzuschwellen.

Luca Wilding nennt Leonard Cohen als großen Einfluss, aber auch Jeff Buckley hat seine Spuren hinterlassen. "Heartachers" ist der Titelsong seines kommenden Album, aus dem Luca Wilding uns heute ein paar weitere Kostproben geben wird.

Luca Wilding © radioeins/Nennemann
radioeins/Nennemann

Mehr Interviews

Arlo Parks © Charlie Cummings
Charlie Cummings

Arlo Parks

Moka Efti Orchestra
Steven Haberland

Moka Efti Orchestra

Kazu
K7!

Kazu Makino

Zu Gast im radioeins Studio

Felix Meyer (r.) und Andreas "Spatz" Sperling © radioeins/Saupe
radioeins/Saupe

Felix Meyer & Andreas Spatz Sperling

im radioeins-Sommergarten im frannz

Evelinn Trouble © Marion Brasch
Marion Brasch

Evelinn Trouble

Zu Gast im radioeins Studio

Tiflis Transit
radioeins/Jochen Saupe

Tiflis Transit

im frannz

Musik

Alle Interviews als Podcast abonnieren

Podcast: Interviews
radioeins

radioeins hat sie alle! Die besten Musiker im Studio oder am Telefon gibt es hier als Podcast zum Nachhören. [mehr]