Interview

Ja, Panik

Zu Gast im radioeins Studio

Das Quartet um Andreas Spechtl hatte die Songs bereits 2019 in Tunesien konzipiert. Aber pandemiebedingt dauerte die Fertigstellung doch länger als gedacht. Doch morgen erscheint das sechste Ja, Panik Album "Die Gruppe".

Ja, Panik
Ja, Panik | © Max Zerrahn

Mit dem fast epischen Song "Apocalypse Or Revolution" veröfftlichten Ja, Panik am 1. Januar wie aus dem nichts einen neuen Song. Der findet sich natürlich auch auf dem Album "Die Gruppe", das Andreas Spechtl ganz ohne Hilfe selbst produziert hat. Sieben Jahre hat es gedauert, bis Ja, Panik wieder ein Album aufgenommen haben, unter schwierigen Bedingungen und diese Ungewissheit, was die Zukunft angeht, ist deutlich spürbar. Und mit der Saxophonistin Rabea Erradi hat die Musik von Ja, Panik eine neue Dimension erhalten.

Wir sprechen mit Andreas Spechtl über das Leben im Lockdown, die neue Platte und sein Engagement für Zero Covid.

Die Gruppe von Ja, Panik
Die Gruppe von Ja, Panik | © Buerau B

Mehr Interviews

Luca Wilding © radioeins/Nennemann
radioeins/Nennemann

Luca Wilding

im radioeins-Sommergarten im frannz

Tim McMillan & Rachel Snow
radioeins / Jochen Saupe

Tim McMillan & Rachel Snow

im frannz

Lutscher
Jörg Kandziora

Lutscher

Ludwig im Interview

Hank
Pressefoto

Hank

Live am Telefon

Darjeeling
NHI TRAN THI THUY

Darjeeling

Zu Gast im radioeins Studio

Luke Noa
Carolin Unrath

Luke Noa

im Gespräch

Musik

Alle Interviews als Podcast abonnieren

Podcast: Interviews
radioeins

radioeins hat sie alle! Die besten Musiker im Studio oder am Telefon gibt es hier als Podcast zum Nachhören. [mehr]