Interview

Daniel Puente Encina

Zu Gast im radioeins Studio

Daniel Puente Encina
Daniel Puente Encina | © Roger Askew

Der chilenische Musiker hat eine bewegte Geschichte. Daniel Puente Encina war während der Pinochet Diktatur Sänger und Frontmann einer Punkband, rebellisch und unbeugsam spielte er mit seinen "Pinochet Boys". Kurz vor dem Mauerfall ging er dann nach West-Berlin, später nach Hamburg, wo er auch Fatih Akin kennen lernte. Auch in Deutschland machte Daniel Puente Encina weiter Musik, erst im Kreis der "Hamburger Schule", dann mit seiner neugegründeten Ska-Rock Formation "Niños Con Bombas". Der Musiker und Schauspieler zieht es ständig weiter, er probiert immer wieder neue Dinge aus und sein 2012 ist Daniel Puente Encina unter eigenem Namen unterwegs. Sein neues Album, mit dem er gerade durch die Lande tourt heißt "Sangre y Sal".

Am 26. September wird er im Berliner Auster Club auftreten, aber heute ist Daniel Puente Encina schon mal in Berlin und schaut im radioeins Studio vorbei.  

Daniel Puente Encina
Roger Askew