Interview

Bernadette und Ella Mae La Hengst

Mutter und Tochter sind heute Abend zu Gast.

radioeins-Moderatorin und Künstlerin Bernadette La Hengst präsentiert eine "Revue Passé" über familiäre und gesellschaftliche Fliehkräfte. Gemeinsam mit ihrer 16-jährigen Tochter und dem Publikum begibt sich La Hengst auf eine musikalische Zeitreise zu den Lebensstationen ihrer Mutter, die als Kind zweimal auf der Flucht war - von Schlesien über die DDR bis nach NRW.

Bernadette La Hengst zusammen mit ihrer Tochter Ella Mae © radioeins/Jochen Saupe
Bernadette La Hengst zusammen mit ihrer Tochter Ella Mae | © radioeins/Jochen Saupe

In den 60ern lebte sie eine Zeit lang im Libanon und in Syrien. "Mutter**Land" schlägt den Bogen zum aktuellen Umgang mit Flucht und Vertreibung: Inszenierte Dialoge und Gesangsduette zwischen Bühne und Film, zwischen Mutter und Tochter, mit dem Publikum vollzogene Rituale – und La Hengsts Songs changieren vom Mikro- zum Makro-Kosmos einer Gesellschaft, in der Migration eine kulturelle Grundlage ist.

Bernadette La Hengst zusammen mit ihrer Tochter Ella Mae © radioeins/Jochen Saupe
radioeins/Jochen Saupe
Bernadette La Hengst zusammen mit ihrer Tochter Ella Mae © radioeins/Jochen Saupe
Bernadette La Hengst zusammen mit ihrer Tochter Ella Mae | © radioeins/Jochen Saupe


„Mutter**Land“ wird am 12./13./14.05. in der Freilichtbühne Weissensee zu sehen und zu hören sein. Einen Vorgeschmack geben uns Ella und Bernadette la Hengst heute Abend auf der Sommergarten-Bühne.

Mutter**Land von Bernadette La Hengst
Mutter**Land von Bernadette La Hengst | © Bernadette La Hengst