Die radioeins Dachlounge

"Außer Kontrolle" von Volker Heise

Volker Heise zeigt in "Außer Kontrolle" ein schillerndes Kaleidoskop von Großstadtexistenzen und erzählt hochspannend davon, wie weit der Mensch gehen kann. Ein mitreißender Roman über ein Verbrechen aus Liebe, die Wurzeln von Gewalt und eine Amoktat.

Volker Heise © radioeins/Nina Klippel
Volker Heise | © radioeins/Nina Klippel

Dieser Abend soll alles entscheiden - Jan hat einen Tisch im Edelrestaurant «Paris» reserviert, den Ring in der Tasche und den Antrag im Kopf, auch wenn er kaum hoffen kann, dass die schöne Nadine ihre Verlobung mit einem anderen löst und bei ihm in Berlin bleibt. Doch er hat nicht mit dem arroganten Patron Plewka gerechnet, der nach dem Essen nur Bargeld nehmen will, das Jan erst besorgen muss; auch nicht mit dem alternden Polizisten Henschel, der noch einmal den harten Hund markiert, als er ihn verdächtig aus der Bank rennen sieht. Jan, der doch nur zu Nadine zurückwill, wird aufs Revier gebracht, wo er die Nerven verliert - und so treiben kleine Demütigungen ihn zu einer furchtbaren, haltlosen Tat. In nur einer Nacht entsteht aus der Euphorie und Not einer jungen Liebe, aus menschlicher Schwäche und dem Zusammenspiel gar nicht so unwahrscheinlicher Zufälle ein Strudel der Gewalt, ein dramatischer Schicksalssog - dem sich am Ende niemand entziehen kann.

Simon Brauer spricht mit Volker Heise über seinen ersten Roman "Außer Kontrolle". Die Premierenlesung findet am Donnerstag, den 23.11.2017, in der Buchhandlung Eber und Weber in Berlin statt.

Volker Heise © radioeins/Nina Klippel
radioeins/Nina Klippel
Download (mp3, 11 MB)


Quelle: rowohlt