Die radioeins Dachlounge

Ulli Zelle und das Nachtleben in Berlin und Brandenburg

Das Nachtleben in Berlin und Brandenburg war zu allen Zeiten ein Spiegel der gesellschaftlichen Verhältnisse. In der Hauptstadt tanzte man in den wilden 20er Jahren auf dem Vulkan, nach der Wende 1989 blühte ein - oft illegales - Partyleben in leer stehenden Gebäuden im Osten Berlins.

rbb Reporter und Moderator Ulli Zelle © rbb/Hanna Lippmann
rbb Reporter und Moderator Ulli Zelle | © rbb/Hanna Lippmann

Nicht weniger improvisiert ging es in den DDR-Retortenstädten Eisenhüttenstadt oder Schwarze Pumpe zu. Innerhalb nur weniger Jahre entstanden neben Industriebetrieben große Siedlungen für junge, fast gleichaltrige Menschen, die nach Schichtende Vergnügungen suchten und fanden.

rbb-Reporter Ulli Zelle berichtet über das Nachtleben in Berlin und Brandenburg - am kommenden Dienstag mehr dazu im regionalhistorischen Magazin "Erlebnis Geschichte" im rbb-Fernsehen.

rbb Reporter und Moderator Ulli Zelle © rbb/Hanna Lippmann
rbb/Hanna Lippmann
Download (mp3, 9 MB)