Musik in der radioeins Dachlounge

Balbina

Am Freitag, den 08.12.2017, ist die Dachlounge für den Publikumsverkehr ganztägig geschlossen!

Balbina (© radioeins/Schuster)
Balbina (© radioeins)

Sie singt melancholisch-grübelnde Lieder übers Nichtstun, die Seife und den Goldfisch. Mit ihrem Debüt „Über das Grübeln“ sorgte Balbina 2015 für einen echten Paukenschlag. Die Sängerin und Musikerin mit polnischen Wurzeln, lebt und arbeitet schon lange in Berlin. Alles an ihr ist eigenwillig, die Texte, die Musik, ihr Outfit.

Im Februar dieses Jahres erschien ihr drittes Album „Fragen über Fragen“, in dem uns die Liedermacherin mitnimmt auf eine Forschungsreise nach Antworten. Pragmatisch tastet sie sich an Rätsel heran, die ihr alltäglich begegnen. Sie beobachtet ihre Umwelt und ihren Alltag akribisch, stößt auf interessante Details und Abläufe, die sie stutzig machen.

Was auf das erste Hören naiv klingen mag, ist ihre Liebhaberei der Einfachheit. Ihr fallen einfache Dinge auf, weil sie in ihnen eine interessante und relevante Schönheit erkennt. Ihre Realität verschmilzt eng mit der eigenen Empfindsamkeit und Fantasie. Auch weil sie die Definition von Realität grundsätzlich in Frage stellt.

Sensibel analysiert sie Gefühle, sucht nach Gründen für Emotionen. Und wie so häufig , schwingt stets eine ruhige Melancholie in ihren Kompositionen mit. Vielleicht deshalb, weil sie so gern „im Trübsaal sitzt“. Balbina ist eine Ausnahmeerscheinung und das gilt auch für ihre Bühnenpräsenz.

Silke Super begrüßt Balbina heute in der radioeins Dachlounge - am 17. Dezember spielt sie ihren Tourabschluss in der Berliner Volksbühne.