Uferhallen Berlin

Zwischen Kampf und Kunst

Mehr als 150 Menschen leben und arbeiten auf dem Gelände der Uferhallen. Darunter viele Künstler*innen, die dort ihre Ateliers haben. 2017 wurde auch dieser wichtige Kunsstandort zum Immobilienspekulationsobjekt. Jetzt sollen auf dem Gelände Wohnungen gebaut werden.

Die Uferhallen in Berlin-Wedding. (Bild: IMAGO / tagesspiegel)
Die Uferhallen in Berlin-Wedding | © IMAGO / tagesspiegel

Eigentlich so hieß es, sollten die ansässigen Künstler:innen ihre Ateliers behalten. Das steht jetzt in Frage. Um auf diese Umstände aufmerksam zu machen, hat die Berlin Art Week an diesem besonderen Ort ihren zentralen Standort der diesjährigen Ausgabe eingerichtet.

Wir lassen uns von Peter Dobrowski vom Uferhallen e.V. die Lage vor Ort erklären und Anna Lena Seiser, Geschäftsführerin des Neue Berliner Kunstverein (n.b.k.) stellt die Uferhallen Kunstaktien vor, die während der Berlin Art Week in den Uferhallen präsentiert werden und ebenfalls auf die Situation vor Ort hinweisen sollen.

Die Uferhallen in Berlin-Wedding. (Bild: IMAGO / tagesspiegel)
IMAGO / tagesspiegel
Download (mp3, 10 MB)