radioeins Sommergarten

Bären-Gewinnerin Maria Speth

Wo ist ein Mensch zu Hause? In der wechselvollen Geschichte der hessischen Stadt Stadtallendorf haben Fremde sowohl Ausgrenzung als auch Integration erfahren. Heute hilft dort der engagierte und empathische Lehrer Dieter Bachmann seinen Schüler*innen, sich zumindest so zu fühlen, als wären sie zu Hause.

Die Regisseruin Maria Speth: Für ihre Langzeitdoku "Herr Bachmann und seine Klasse" wurde sie mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet
Die Regisseruin Maria Speth: Für ihre Langzeitdoku "Herr Bachmann und seine Klasse" wurde sie mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet | © Berlinale / Wolfgang Borrs

Regisseurin Maria Speth und Kameramann Reinhold Vorschneider zeigen in "Herr Bachmann und seine Klasse", dass Bildung nicht nur wichtig ist, sondern ein spektakulärer Vorgang sein kann – und setzen diesen so wunderbar in Szene, dass der Film selbst fast etwas Heldenhaftes bekommt. Für ihre Langzeitdoku "Herr Bachmann und seine Klasse" hat Maria Speth den Silbernen Bären bekommen. Wir freuen uns auf die Bären-Gewinnerin!