Interview

Romaday – Wir sind hier!

Solidarität mit den Sinti und Roma Europas

Seit dem 8. April 1971 markiert der ROMADAY den Beginn einer weltweiten Emanzipationsbewegung der Roma* im Kampf um soziale Gerechtigkeit und Gleichberechtigung.

Romaday 2022
Romaday 2022 | © Romaday/Logo

Nach Jahrzehnten harter Arbeit tragen die Kämpfe endlich Früchte, wie etwa die Berufung eines Antiziganismus-Beauftragten durch die neue Bundesregierung am 9. März 2022 zeigt.

Doch aktuelle Gefahren wie der Krieg in der Ukraine, der auch etwa 400.000 dort lebende Roma betrifft oder nicht zuletzt das Erstarken der Rechtsextremist*innen bedrohen diese Errungenschaften.

In einer Ausstellung mit Werken aus der Bildenden und der Videokunst und einem begleitenden Programm aus Performances, Vorträgen, Diskussionen, Filmaufführungen und Konzerten reagieren die Initiator*innen auf die aktuelle Situation und fragen: „STILL HOPE IN PARADISE?“

Ein Workshop sowie ein Theaterstück richten sich explizit an junge Menschen. Und genau darüber wollen wir den Macher*innen des Jugendprogramms „Wir sind Hier“ reden.